Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Betriebshofmitarbeiter arbeiten für eine saubere Stadt

Langenhagen Betriebshofmitarbeiter arbeiten für eine saubere Stadt

Spielgeräte und Straßenschilder, Papierkörbe und Pflasterarbeiten, Winterdienst und Wegenetz: Die Aufgaben der 62 Betriebshofmitarbeiter in Langenhagen sind vielfältig – und es werden mehr.

Voriger Artikel
Anhängergespann überschlägt sich auf der Autobahn
Nächster Artikel
Diebe haben es in Langenhagen auf Navigationsgeräte abgesehen

Zum Betriebshof gehört auch die Kfz-Werkstatt, in der Bernd Kestner (rechts) für seinen Kollegen Rolf Deves ein Fahrzeugteil repariert.

Quelle: Antje Bismark

Langenhagen. Ein Teil der Beschäftigten ist täglich im Stadtbild zu sehen – beim Baumschnitt, bei der Ausbesserung von Schäden an Rad- und Fußwegen, bei der Reparatur von Spielgeräten oder bei der Reinigung von Verkehrsinseln und Brücken.

Andere arbeiten im Verborgenen – bei der Reparatur und Wartung aller städtischen Fahrzeuge vom Löschwagen der Feuerwehr über Saug- und Spülwagen der Stadtentwässerung bis hin zu Kehrmaschinen und Traktoren. „Letztlich geht es allen um ein gutes Stadtbild“, sagt Betriebshofleiter Ceno Anders. Und deshalb gibt es zwar Verzeichnisse, die das Mindestmaß an Leistungen regeln. „Bei dem jetzigen Wetter aber müssen wir beispielsweise viel öfter mähen als geplant“, sagt er. Die Zeit fehle dann an anderer Stelle, um die Stadt zu pflegen. Allein im vergangenen Jahr hätten seine Kollegen insgesamt 2,7 Millionen Quadratmeter gemäht, nennt Anders ein Beispiel. Arbeitsintensiv sei auch die Pflege der Bäume im öffentlichen Raum wie Eichenpark oder Silbersee. „Dabei kommt uns aber zugute, dass unsere Mitarbeiter eine sehr gute Ausbildung haben und wir über gute Technik verfügen“, sagt Anders, auch mit Blick auf den Hubwagen, mit dem Peter Ackermann gestern im Godshorner Kohlweg unterwegs war.

Die Arbeitsaufträge erhalte der Betriebshof über das Rathaus, unter anderem auch für Spielplätze. „Wenn die Kontrolleure einen Mangel feststellen, schreiben sie für uns einen Auftrag und wir sichern den Platz und reparieren das Gerät“, sagt Anders – nicht immer mit dauerhaftem Erfolg, denn einige Plätze seien von Vandalismus stark betroffen. Mit Blick auf den neuen Rat wünscht sich der Betriebshofleiter ein höheres Budget für Weiterbildungen. „Viele Kollegen, zum Beispiel in der Kfz-Werkstatt, sind hoch qualifiziert“, sagt er. Weil sich aber die Anforderungen regelmäßig veränderten, müssten sie weitere Schulungen absolvieren. Eine Einschätzung, die auch Bürgermeister Friedhelm Fischer teilt. Er will außerdem mit dem neuen Rat den Betriebshof und die Kläranlage besuchen, um den Politikern die Aufgabenfelder anschaulich erklären zu können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr