Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bewegende Trauerfeier für Heiner Rust

Langenhagen Bewegende Trauerfeier für Heiner Rust

Mehr als 400 Angehörige, Freunde und Weggefährten haben sich am Freitag in der Elisabethkirche in einer Trauerfeier von Heiner Rust verabschiedet. Der Oberschützenmeister war in der vergangenen Woche unerwartet im Alter von 62 Jahren gestorben.

Voriger Artikel
Kinder sind traurig über zerstörte Hirsche
Nächster Artikel
Parkplatz wegen Kabelverlegung nicht nutzbar

Mehr als 400 Trauergäste verabschieden sich in der Elisabethkirche von Heiner Rust, der Trauerzug führt zum Friedhof Karl-Kellner-Straße.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. So viele Trauergäste wollten Heiner Rust auf seinem letzten Weg begleiten, dass längst nicht alle einen Platz in der Kirche fanden - einige verfolgten die Zeremonie auf dem Parkplatz. Die Achtung vor dem Menschen Heiner Rust, dem Schützenbruder, Freund und Weggefährten brachten Michael Freiberg für die Schützengemeinschaft und Bürgermeister Mirko Heuer zum Ausdruck. „Es ging Heiner immer darum, Werte zu erhalten und weiterzugeben“, sagte Freiberg und nannte den Verstorbenen „einen starken Motor für das Schützenwesen“. Er sage im Namen aller Schützen „Danke Heiner!“ und sende ein leises „Horrido!“ hinterher. Rust hinterlasse ein anspruchsvolles Erbe, das die Mitglieder in seinem Sinne erfüllen werden. „Seine Persönlichkeit bleibt in unserer Erinnerung“, versprach Freiberg. „Es sind die Menschen wie Heiner, die Gemeinschaft mit Leben füllen“, sagte er.

Mit fröhlichem Leben, wie Ruth Weyers, Ehrenmitglied im Schützenverein Brink, sagte. Sie verabschiedete sich mit Heinz Kohne und Helmut Langrehr als die ältesten Schützen im Verein: „Wir grüßen und wir vermissen Dich“, sagte sie. Gewiss, das sagten sie in der Trauerfeier zu, werde das diesjährige Schützenfest in Heiner Rusts Sinne ablaufen. „Unsere Gedanken werden bei Dir sein.“

Bürgermeister Mirko Heuer nannte den Verstorbenen, der seit 1999 als Oberschützenmeister das Schützenfest im Zentrum verantwortete, einen hervorragenden Repräsentanten der Stadt. Rust sei ein zielstrebiger Kämpfer für ein Fest in der Mitte der Stadt gewesen - beharrlich, verbindlich, versöhnlich. „Heiner Rust war ein Netzwerker, der im Gedächtnis der Stadt weiterleben wird“, sagte er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Langenhagen
Große Bestürzung: Oberschützenmeister Heiner Rust stirbt überraschend mit 62 Jahren.

Sein Name steht wie kein zweiter für das Schützenwesen in Langenhagen - Heiner Rust hat es über Jahrzehnte geprägt. Der Oberschützenmeister starb in dieser Woche überraschend mit 62 Jahren.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr