Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bienen stellen Menschen vor ein Rätsel

Langenhagen Bienen stellen Menschen vor ein Rätsel

Die erste Ernte ist vom Langenhagener Rathaus-Dach eingefahren. Nun ist dank Imker-Kunst aus dem von Bienen gesammelten Nektar Honig geworden. Diesen hat die Stadt in einem Quiz nun verschenkt.

Voriger Artikel
Was lebt denn so 
alles in einem Tümpel?
Nächster Artikel
Rekordbeteiligung
 beim anderen Sommerfest

Die ausgelosten Teilnehmer des Bienen-Quizzes haben eine exklusive Führung auf dem Rathaus-Dach erhalten, wo die Bienenstöcke stehen.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Langenhagen. Die Idee mit Langenhagens Bienen auf dem Rathausdach sollen Imker Roman Kunkiel und Bürgermeister Mirko Heuer während des Schützenfestes 2015 entwickelt haben. Ob Honigwein im Spiel war, ist nicht überliefert, aber das Ergebnis lassen sich seit kurzem zehn Gewinner des Bienen-Quizzes schmecken. Denn der originelle Bienen-Ansiedlungsplan wurde Realität. Drei Bienenvölker starten inzwischen von der windgeschützten Startrampe vom Rathausdach und sammeln fleißig Nektar.

Imker Roman Kunkiel schleuderte die frühe Tracht, die inzwischen als Rathaus Honig für „süße Momente aus dem Herzen Langenhagens“, sorgt, so der Werbeslogan. „Den Honig kann man nur gewinnen, nicht kaufen“, berichtet der Bürgermeister. Rund 400 Teilnehmer nutzen die Chance, auf ein Glas des Spezialitäten-Honigs.
Christoph Kormann war einer von ihnen. „Ich kam zum Blutspenden und habe mir die interessante Bienen-Ausstellung angeschaut“, berichtet der Klärwerks-Mitarbeiter. Die Ausstellung informierte zwischen dem 23. Juni und 1. Juli über das facettenreiche Thema Bienen und wer im Rathausfoyer genau hinschaute, konnte sofort alle drei Quizfragen beantworten. Aus den Antworten wurden zehn Gewinner gezogen, die neben einem Glas „Rathaus-Honig“ außerdem eine exklusive Führung auf das Rathaus-Dach bekamen. Dort summte es mächtig, den Roman Kunkiel hatte erst vor wenigen Tagen die zweite Tracht geschleudert.

„Langenhagens Rathaus Honig hat eine super Qualität“, bestätigte das Bieneninstitut aus Celle. Wenig Wasser, guten Geschmack und ein kleines Rätsel wohnt dem süßen Moment ebenfalls inne. „Die Rathaus-Bienen haben eine enorme Menge Vergissmeinicht-Pollen gesammelt. Aber niemandem sind so viele blau blühende Bereiche im drei Kilometer Radius ums Rathaus aufgefallen“, berichtet Heuer. Vielleicht können Leser der Nordhannoverschen Zeitung zur Aufklärung beitragen. In der städtischen Verwaltung ist man bei diesem Punkt jedenfalls noch ratlos. Aber vielleicht beweist die Honig-Analyse auch eine besondere Form der Insektenintelligenz: nach dem Bienenquiz der Menschen folgt jetzt das Blütenquiz der gelb-schwarz gestreiften Nektarsammler. Mal sehen, wie es weitergeht.

doc6qy2sjd55kzpp59tdb8

Fotostrecke Langenhagen: Bienen stellen Menschen vor ein Rätsel

Zur Bildergalerie

Von Particia Chadde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr