Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bodo Wartke feiert mit seinem Publikum

Langenhagen Bodo Wartke feiert mit seinem Publikum

"20 Jahre - 20 Bühnen": So heißt das Geburtstagsprogramm, mit dem Klavierkabarettist Bodo Wartke sich und seine Gäste überrascht. Denn sie dürfen von den, natürlich, 20 Liedern des Programms die Hälfte selbst auswählen. Das garantiert beste Unterhaltung auf und vor der Bühne.

Voriger Artikel
Unbekannte spannen Seil über Straße
Nächster Artikel
Bauarbeiten auf der L 382 beginnen

Bodo Wartke gastiert mit Melanie Haupt im daunstärs - mit 20 Liedern zum 20. Bühnenjubiläum an 20 Spielstätten.

Quelle: Lange

Langenhagen. Dort sitzen an diesem Dienstagabend etliche Zuschauer, die bei Wartkes erstem Auftritt im Herbst 1996 noch nicht einmal geboren waren. Zu ihnen gehört der neunjährige Valentin Taprogge, der mit seinen Eltern und Geschwistern aus Walsrode angereist ist und sich - wie das übrige Publikum auch - als erstaunlich textsicher erweist. Für Renate Siebler aus Langenhagen ist das eine Selbstverständlichkeit: Sie erlebte vor zwei Jahrzehnten den ersten Auftritt des gebürtigen Bad Schwartauers im daunstärs mit. Anschließend besuchte sie seine Gastspiele im Theatersaal, Braunschweig und Bremen. "Sie reisen mir also hinterher", konstatiert Wartke und fügt dann mit Blick auf seinen innerhalb weniger Stunden ausverkauften Auftritt hinzu: "Sie sind die Auserwählten." Siebler indes nutzt die Pause, um ihre Familie nachzuordern: Dann sind auch die beiden frei gebliebenen Plätze nach der Pause besetzt.

Mit dem Stück "Ich trau' mich nicht" steigt Wartke in sein Langenhagener Gastspiel ein und beweist mit seiner Reaktion auf den Zwischenruf eines Zuhörers seine Bühnenerfahrung: "Warten Sie es ab, vielleicht endet das Lied ja heute anders." Es endet wie immer, doch das Zusammenspiel zwischen Besuchern und Akteur funktioniert bestens: Das Publikum erweist sich als großartiger Klangkörper, sei es beim rhythmischen Klatschen, Fingerschnippen oder Summen. Und es lässt sich auch nach 20 Jahren noch immer gern überraschen, in diesem Fall von Melanie Haupt. Mit seiner Partnerin bietet Wartke eine gefeierte Premiere mit dem Stück "Probleme, die ich früher noch nicht hatte".

Nach der Pause schlägt die Stunde der Zuschauer, die sich wie Valentin ein Lied wünschen dürfen. Er votiert für "Die Bürgschaft", ein Teil seiner Familie für "Der Vogelfänger bin ich ja". Beide Wünsche gehen in Erfüllung, und zu jedem Stück liefert der Klavierkabarettist eine kurze Entstehungsgeschichte. "Da muss er durch" sorgt ebenso für beste Unterhaltung wie "Das falsche Pferd" und Namenslieder für Claudia und Konstanze. Mancher Wunsch bleibt allerdings unerfüllt: Die für den Priestersong notwendige Mundharmonika in B-Dur hat Wartke nicht dabei, nur jene in D-Dur. "Das ist zu hoch für dich", sagt Haupt zur Freude der Zuschauer.

Sie wünschen sich zum Abschied zu Recht, dass ein solcher Abend nicht erst wieder in 20 Jahren auf dem Programm steht.

doc6p2o6du4rqr13nv6mhv5

Fotostrecke Langenhagen: Bodo Wartke feiert mit seinem Publikum

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr