Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
CCL: Drei Geschäfte geben auf

Langenhagen CCL: Drei Geschäfte geben auf

Eine Ära geht zu Ende: Das Schreibwarengeschäft Meyer’s im Erdgeschoss des City-Centers schließt. Seit Eröffnung des CCL hat der inhabergeführte Betrieb das Angebot bereichert. Zudem geben zwei weitere Geschäfte zum Ende des Jahres auf.

Voriger Artikel
Gartenschuppen stehen in Flammen
Nächster Artikel
Wertsachen im Auto locken Diebe an

Eine Institution im City Center Langenhagen seit der Eröffnung vor 32 Jahren: Jetzt macht das Schreib- und Spielwarengeschäft Meyer’s dicht.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Langenhagen. Wie Frank Biering, Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft des Bestand CCL, auf Anfrage mitteilte, schließen auch der Dessousladen Mona Lisa sowie das Bekleidungsgeschäft Vögele. „Schön ist es nicht“, sagt Biering. Gleichwohl zeigt sich der Geschäftsmann zuversichtlich, dass es in naher Zukunft für die Leerstände Lösungen geben werde. Bierings eigenes Fotogeschäft ist von den Auszügen nicht betroffen: „Meine Stammkunden kommen trotzdem“, sagt Biering.

An dem Gerücht, dass die Buchhandlung Böhnert in die Räume von Meyer’s zieht, ist offensichtlich nichts dran. „Wir haben mit derzeit zwei Geschäften im CCL keinen Anlass, noch ein drittes zu eröffnen“, erklärt Filialleiterin Heike Zilinski. Sie plädiert eher für einheitliche Öffnungszeiten beider Center und hofft dabei auf die Vernunft aller Beteiligten.

Auch Biering teilt die Auffassung. Seinen Angaben zufolge sprechen sich die Werbegemeinschaften mittlerweile ab. Auch wenn rechtlich zwei Häuser von zwei Werbegemeinschaften geführt werden, ziehen beide Zusammenschlüsse an einem Strang: „Die Weihnachtsdekoration geht nahtlos über“, freut sich Biering.

Indes führen sowohl die Dude-Firmengruppe als Eigentümer des Bestands CCL wie auch das HBB-Management vom neuen City-Center Gespräche mit potenziellen Nachmietern. „Unsere Vermietungsabteilung hat regen Kontakt zu Expansionsleitern in der Handelsimmobilienbranche und bereits viele Gespräche mit Interessenten für verschiedene Bereiche innerhalb des CCL geführt“, sagt Centermanagerin Angelika Kramm. Viele davon stünden kurz vor dem Abschluss, einige Sortimente würden noch darauf geprüft, ob sie eine Ergänzung für das Center darstellten oder nicht, erläutert die Centermanagerin.

Katerina Jarolim-Vormeier

Stadt will Areal erwerben

Seit fünf Monaten steht das Gartencenter Grünwald neben dem CCL leer. Nach Auskunft von Langenhagens Wirtschaftsförderer Jens Monsen ist die Stadt bemüht, das 3000 Quadratmeter große Areal zu erwerben. Mit dem Kauf könnte die Stadt nach Aussage Monsens eine Neuordnung des gesamten Bereichs am Handelshof vornehmen. Seinen Angaben zufolge sind mit dem Erwerb weitere Optionen im Zentrum möglich. „Derweil sind wir in Verhandlungen“, sagt der Wirtschaftsförderer. Dennoch brauche ein Vertrag seine Zeit. Spätestens im April wollen sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen, um den angekündigten Vertrag zu unterzeichnen. Bereits im Juni folgten die Politiker einem Vorschlag der Verwaltung und erließen eine Veränderungssperre für den Handelshof, den sogenannten Bebauungsplan Zentrum Süd-Ost.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr