Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
CCL bittet mitten im Center zum Klettern

Langenhagen CCL bittet mitten im Center zum Klettern

Neue Attraktion im City Center Langenhagen: Seit Montag verspricht ein Hochseilgarten Nervenkitzel und Spaß pur. Im Erweiterungsbau des CCL wird der Bereich rund um den Brunnen noch bis Sonnabend, 30. Juli, zu einem Parcours mit vielen Hindernissen.

Voriger Artikel
Senioren 
wollen das Internet auch nutzen
Nächster Artikel
Qualm vom Grill löst Alarm aus

Spaßfaktor mit einem gewissen Nervenkitzel: Juliane (12) klettert im Hochseilgarten des City Centers in luftige Höhen.

Quelle: Stephan Hartung

Langenhagen. An der Kletteraktion können die Wagemutigen während der Öffnungszeiten von 13 bis 19  Uhr teilnehmen – natürlich nicht allein. Denn sie werden vom Personal des Pirate Rock aus Isernhagen fachmännisch unterstützt. Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene dürfen sich dabei ausprobieren und die eigenen Kletterkünste testen. Die Aktion ist für die CCL-Besucher kostenlos.

Unterdessen bilanziert die CCL-Centermanagerin Angelika Kramm begeistert den verkaufsoffenen Sonntag. Ihren Angaben zufolge wurde das Angebot von den Besuchern sehr gut angenommen. – und das trotz der Ferienzeit. Wie sie am Dienstag auf Anfrage berichtet, verzeichnete das Centermanagement das zweitbeste Ergebnis bei verkaufsoffenen Sonntagen in den vergangenen zwei Jahren. „Außerdem durften wir viele Besucher bei uns begrüßen, welche das Center erstmalig besuchten“, teilte Kramm ferner mit.

Dabei hätten die Kunden nicht nur rege Gebrauch von den vielen Angeboten gemacht, sondern sich auch von den neuen Kollektionen inspirieren lassen. Doch auch die Gastronomie habe einen regen Besucherzuspruch verzeichnen können. „Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und können von einem erfolgreichen Tag sprechen.“ Konkrete Besucherzahlen wollte sich die Centermanagerin indes nicht entlocken lassen.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr