Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Freibad schließt am Freitag

Langenhagen Freibad schließt am Freitag

Am Freitag ist Schluss: Dann schließt das Freibad in Godshorn sein Kassenhäuschen. Nur noch bei außerordentlich gutem Wetter werden danach Besucher des Hallenbades die Außenbecken mitbenutzen können. Zum endgültigen Saisonaus Ende September gibt es ein Hundeschwimmen.

Voriger Artikel
Kunstraum will
 mehr Künstler 
ansprechen
Nächster Artikel
Streit um Ausschuss-Sitze

Bis Freitag ist das Freibad in Godshorn noch geöffnet. Danach können nur noch Besucher des Hallenbades bei sehr gutem Wetter das Außenbecken mitbenutzen. Zum Saisonende ist ein Hunde-Schwimmen geplant.

Quelle: Neander

Godshorn. Wer Bad-Chef Stefan Otte derzeit morgens in Godshorn antrifft, erlebt einen staunenden Geschäftsführer: Trotz wahrhaft unwirtlicher Außentemperaturen ziehen weiterhin wackere Frühschwimmer ihre Bahnen. "Wir hatten auch im Juni und Juli zuweilen solche Tage mit diesen niedrigen Temperaturen." Die Saison gerettet, und dies ist auch aus den anderen Freibädern der Umgegend zu hören, hätten die hochsommerlichen Wochen im August und September.

In der kommenden Woche wird das Freibad nur noch auf Zuruf ausschließlich den Besuchern des Hallenbades zur Verfügung stehen. Wenn dies zu Ende ist, sollen die Becken ein paar Tage ruhen. "Das Chlor muss langsam entweichen." Denn am Freitag, 30. September, werde das Freibad den Vierbeinern gehören. Von 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr dürfen Hunde im Becken schwimmen. In der darauffolgenden Woche wird das Wasser abgelassen und die Becken winterfest gemacht. Der Eintritt für das Hundeschwimmen beträgt 4 Euro. Alle Hundebesitzern wird empfohlen, ausreichen Hundekottüten und in jedem Fall den Impfausweis des Tieres mitzubringen.

Das Hallenbad wird am Wochenende, 24. und 25. September, für einen Wettkampf der SGS Langenhagen gesperrt sein. Hinter der Startgemeinschaft Schwimmen Langenhagen (SGS Langenhagen) steht ein Zusammenschluss der Schwimmsport treibenden Vereine SC Langenhagen, SV Langenhagen, MTV Engelbostel-Schulenburg, TuS Vinnhorst und TSV Godshorn.

In dem Ringen um die wirtschaftliche Zukunft der Betreiber-GmbH des Hallenfreibades geht es dem Vernehmen nach derzeit vor allem hinter den Kulissen zur Sache. Im Laufe dieser Woche, so ist zu hören, solle ein endgültiger Beschluss vorgelegt werden, wie die in finanzielle Schieflage geratene Gesellschaft vor einem vorzeitigen Ende bewahrt werden kann.

Unabhängig davon sieht das Vertragswerk zwischen GmbH und Stadt vor, dass das Bad acht Wochen vor der Eröffnung des neuen Schwimmbades an der Theodor-Heuss-Straße gänzlich für den öffentlichen Betrieb geschlossen wird. Die Vereine dürfen die Becken indessen in Eigenverantwortung weiter nutzen bis zum letzten Tag. Selbst wenn das neue Bad erst im Sommer eröffnen sollte, würde das Freibad in Godshorn in 2017 nicht mehr öffnen.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr