Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Das fliegende Klassenzimmer

Langenhagen Das fliegende Klassenzimmer

In Langenhagen entstehen zwölf neue Räume für das Gymnasium und die IGS. Nach der Eilentscheidung zum Kauf von Containern in Modulbauweise am Montagabend sind bereits am Mittwoch die ersten der insgesamt 69 Bauteile in Langenhagen eingeschwebt.

Voriger Artikel
Diebe bauen Airbags aus fünf Autos aus
Nächster Artikel
Die Mieter sind genervt

Am Mittwoch sind die ersten der insgesamt 69 Bauteile in Langenhagen eingeschwebt.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Die „fliegenden Klassenzimmer“ werden zunächst am Schulzentrum auf dem Sportplatz zu Boden gebracht. Dort entstehen zwölf neue Räume für das Gymnasium und die IGS. Rückblick: Wegen fehlenden Brandschutzes am Schulzentrum müssen mehrere Trakte komplett gesperrt und saniert werden. Weitere fünf Container werden voraussichtlich in den nächsten Tagen an der Friedrich-Ebert-Schule errichtet.

Die Stadtverwaltung rechnet für die Sanierung mit einer Dauer von vier bis fünf Jahren. Deshalb hatte sich die Kommune, wie berichtet, für den Kauf der knapp 900.000 Euro teuren Container entschieden. In diesem Zusammenhang lobt Langenhagens Hochbauplaner Carsten Busch die Spontaneität des Lieferanten. Sofort nach Auftragsvergabe habe er die ersten Module auf die Reise geschickt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr