Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Das neue Bad ist unter Dach und Fach

Langenhagen Das neue Bad ist unter Dach und Fach

Wenn alles unter Dach und Fach ist, wird Richtfest gefeiert. Über diesem Handwerks-Brauch hat Zimmermeister Christian Heggemann am Donnerstag bei strahlendem Sommerwetter das eine oder andere Glas geleert. Der Bau des Schwimmbades geht damit statt außen nun vor allem innen weiter.

Voriger Artikel
Supermarkt verbannt Plastiktüte
Nächster Artikel
Gericht lässt Fremdwerbung zu

Die Krone für das Richtfest des neuen Schwimmbades besteht stilecht aus Bade-Nudeln und Wasserspielzeug.

Quelle: Neander

Langenhagen. 43 vergebene Bauaufträge an ebenso viele Gewerke für insgesamt 21.972.000 Euro. Das ist die neue "Wasserwelt Langenhagen" an der Theodor-Heuss-Straße derzeit in Zahlen. Für rund 100 geladene Gäste war es am Donnerstagnachmittag vor allem: bei launiger Musik, kalten Getränken und Essen über die Schwimmbad-Baustelle zu wandeln - und zu staunen. Denn auch wenn das Bad in seiner Aufteilung zwischen Schwimmen und Sauna inzwischen klar erkennbar ist, beeindruckt ebenso, wie viel bis zum ersten Sprung ins warme Wasser noch zu tun ist.

Derzeit nennt die Stadt als "anvisierten Eröffnungstermin" die Jahresmitte 2017. Diese nunmehr zweite Verschiebung um jeweils ein Quartal ist einem Ratsbeschluss geschuldet: Demnach soll die Investitionssumme 27 Millionen Euro (Brutto) nicht übersteigen. "Wir könnten den ursprünglichen Eröffnungstermin auch halten", sagt Stadtbaurat Carsten Hettwer dazu. "Dann aber müssten wir deutlich mehr Geld in die Hand nehmen." Die Verzögerungen sind, wie es im Rathaus heißt, Problemen zwischen Wasserhaltung und Gewerke-Abstimmung geschuldet, wie sie "auf jeder Großbaustelle vorkommen können", betont Bürgermeister Mirko Heuer. Wenn alles gut klappt, sei aber auch einen Öffnung schon zu Ostern nicht ausgeschlossen, sagte Heuer.

doc6r3a0dma7lxd7lcm7nt

Fotostrecke Langenhagen: Das neue Bad ist unter Dach und Fach

Zur Bildergalerie

Von nun an stehen im Bad die Gebäudehülle, die Technik und der Innenausbau im Mittelpunkt. Zum Schutz vor Schlagregen wurden zwei Gebäudeseiten mit Folie verschlossen. Die Mehrkosten werden laut Eigenbetrieb Bad wohl jenen Firmen zugewiesen, die mangels Abstimmung den Aufbau verursacht haben. Alle Tests auf Dichtigkeit der Becken wurden nach Aussage des baubegleitenden Steuerungsunternehmens Constrata positiv abgeschlossen.

Nötige Nachsteuerungen beim Beton der Becken können, so Constrata-Projektleiter Jens Kerkhoff auf Nachfrage, bei den Fliesenarbeiten erledigt werden. Zur Überraschung der Stadt hat sich ein Auftragnehmer kurzfristig von dem Projekt zurückgezogen. Die Gründe seien unbekannt. Ein Ersatz wird derzeit gesucht. Zudem prüft die Stadt rechtliche Schritte gegen das Unternehmen. Wie schnell ein Ersatz gefunden werden kann, sei offen. Die gute Auftragslage für alle Handwerksbetriebe zeige auch hier Wirkung, heißt es.

In seiner Rede zum Richtfest wies Bürgermeister Mirko Heuer jegliche Anwürfe hartnäckiger Badkritiker zurück, nach denen die Badbefürworter in Politik und Rathaus "hirn-, kopf- und planlos" agierten. Heuer dankte allen Beteiligten am Bau und in der Politik und lud die Gäste ein, den Bau zu besichtigen.

Dies können alle Langenhagener künftig nach Anmeldung auch tun: Für den 26. August sowie den 2. und 9. September können sich Interessierte unter Telefon (05 11) 73 07 93 40 oder unter bad@langenhagen.de per E-Mail anmelden. Start der Führung ist jeweils um 15 Uhr, sie dauert rund 90 Minuten. Gäste sollten festes Schuhwerk tragen. Pro Führung werden maximal 20 Besucher zugelassen.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr