Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bad nimmt Gestalt an

Langenhagen Bad nimmt Gestalt an

Der Rohbau ist fertig. In den kommenden Wochen wird der endgültige Umriss des Schwimmbades an der Theodor-Heuss-Straße erkennbar sein. Die ersten Stahlträger werden in diesen Tagen montiert. Vor den Sommerferien will die Stadt mit Baustellen-Führungen beginnen. Richtfest wird im August gefeiert.

Voriger Artikel
Stadt bei Gewerbesteuer im Land spitze
Nächster Artikel
Mit drei Generationen beim Fußball

Die Größe ist beeindruckend: Die Treppe zur Schwimmbad-Rutsche.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Vor dem Neustart lag das große Aufräumen: Die Kräne wurden abgebaut, ihre Fundamente zertrümmert. Wenige Tage später sieht die Baustelle an der Theodor-Heuss-Straße aus wie frisch geputzt. Nach dem Ende der Rohbauarbeiten sind nun die Stahlbauer an der Reihe. Erst wenn sie ihre Arbeit beendet haben, wird der eigentliche Umriss der Gebäude zu erkennen sein.

Derzeit lässt der Rohbau noch Platz für Spekulationen, die Stadtbaurat Carsten Hettwer auf Nachfrage einordnet: "Das große Treppenhaus, das aus Beton schon zu erkennen ist, führt später zur großen Rutsche." Gleich daneben sieht der 3-Meter-Sprungturm im Vergleich eher harmlos aus.

Weil sich vom Aussichts-Container nur wenige Details erkennen lassen und sich auch hinter dem Rohbau viel verändert, will die Stadt Führungen über die Baustelle anbieten. "Wir versuchen damit noch vor den Sommerferien zu beginnen", sagte Hettwer. Der Starttermin hänge noch an ein paar Sicherheitsfragen, die zuvor zu klären seien. "Zudem werden wir für die Homepage der Stadt eine Kamerafahrt über die Baustelle produzieren."

Das Richtfest, so Hettwer, der zugleich Betriebsleiter des neuen Bades ist, werde wohl im August stattfinden. Derzeit laufen alle Auftragsvergaben gut. Bis auf eine Ausnahme hätten alle Ausschreibungen verwertbare Ergebnisse nach sich gezogen. Nur ein Auftrag habe nach zwei vergeblichen Ausschreibungen am Ende freihändig von der Stadt vergeben werden müssen. "Wir haben jetzt 90 Prozent aller Aufträge vergeben." Hettwer bezeichnet den Bau auch als Lernprozess für ihn selbst. "Nichts verläuft reibungslos und manchmal streitet man sich auch mal über die Länge von Schrauben." Aber das sei für eine Baustelle dieser Größenordnung ganz normal. Generell sei diese Arbeit für ihn als Architekten sehr "interessant" - solange der Baufortschritt weiterhin in Zeit und Kostenrahmen "super" liefe.

Nachdem für das Bad ein Name - "Wasserwelt Langenhagen" - gefunden und ein Logo produziert worden ist, soll öffentlichkeitswirksames Marketing voraussichtlich im September starten. "Sechs Monate vor Eröffnung ist eine gute Zeit dafür." 

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr