Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"Einfach genial" hilft Schülern

Langenhagen "Einfach genial" hilft Schülern

„Einfach genial“ lautet der Firmentitel. Denn einfach genial, so der Unternehmensansatz, seien auch alle Kinder von Geburt an. Weil es aber nicht jedem leicht falle, seine Stärken zu aktivieren, hat das „Soziale Unternehmen“ eine besondere Berufsorientierung für inklusive Jugendliche entwickelt.

Voriger Artikel
Anwohner sollen Straßenumbau mitgestalten
Nächster Artikel
Mode, Bilder und Skulpturen in der IGS

Inklusive Schüler fit machen für den Arbeitsmarkt - das ist die Mission von Claudia Ghouris Unternehmen "Einfach Genial".

Quelle: Neander

Langenhagen. Am Ende war es der „Duft des Kaffees“ im Ratssaal. Diese eine Kleinigkeit am Ende einer ganzen Kette von Entscheidungshilfen hat Claudia Ghouri bewogen, sich an einen Tisch im Rathaus zu setzen. Das stimmt natürlich nicht ganz. Die Geschäftsführerin des seit drei Jahren existierenden und öffentlich geförderten Unternehmens hat ein hehres Ziel: Sie will rund 50 Ausbilder von Langenhagener Unternehmen während des Ausbilderfrühstücks für sich gewinnen.

Aber weil ihre Arbeit eben etwas schwer zu beschreiben sei, versucht sie einen leicht verständlichen Ansatz. Für inklusive Schüler heißt das: Viele Stärken, die ein Mensch hat, sind im normalen Alltagsleben nicht (mehr) zu entdecken. „Wer immer nur Fertigpizza macht, lernt nie das nötige Fingerspitzengefühl, um wertvolle Dinge oder eine qualitativ hochwertige Arbeit zu erkennen“, sagt Ghouri. In speziellen Workshops, die sie bereits wiederholt mit der Gutzmann-Schule in Langenhagen durchgeführt hat, erleben sich die Schüler entsprechend mal ganz anders. „Unlängst hat sich der Verband der Orthopädieschuhtechnik bei uns vorgestellt“, berichtet Ghoudi. Die Schüler haben ihre Eindrücke danach künstlerisch umgesetzt. Diese Arbeiten wiederum werden ausgestellt.

Ziel sei den Kindern ihre eigenen Stärken bewusst zu machen. „Damit sie mit einem neuen Selbstbewusstsein befähigt werden, ein Vorstellungsgespräch zu durchstehen.“ Ghouri sucht Unternehmen, die sich in den Workshops präsentieren. „Sie investieren dabei nur Ihre Zeit, den Rest machen wir“, warb Ghouri. Sollte es zu einem Praktikum oder gar mehr später kommen, werden die Schüler noch eine Weile begleitet.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.einfach-genial.org im Internet.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr