Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Der SV Brink sucht eine neue Heimat

Langenhagen Der SV Brink sucht eine neue Heimat

Nach dem Tod des Vorsitzenden Heiner Rust hat der Schützenverein Brink einen Nachfolger gesucht. Der ist nun mit Eckart Ferkau gefunden. Ein neues Vereinshaus hat der SV bisher allerdings noch nicht aufgetan.

Voriger Artikel
Schüler besprühen Wand – ganz legal
Nächster Artikel
Vor allem Deutschkurse sind heiß begehrt

Eckart
Ferkau ist der neue Vorsitzende des SV Brink.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Die Mitglieder des Schützenvereins Brink haben in der jüngsten Versammlung Eckart Ferkau zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er ist somit Nachfolger des im Juli überraschend gestorbenen Heiner Rust. Doch die Entscheidung zur Kandidatur ist Ferkau auch nicht schwergefallen. Zum einen war er bereits mehrere Jahre Stellvertreter von Rust und zum anderen hat er nach eigenen Angaben als Rentner nun auch mehr Zeit für dieses Ehrenamt als Berufstätige.

Als größte Herausforderung im neuen Amt sieht Ferkau den bereits feststehenden Verlust des eigenen Vereinsheims samt Luftgewehr-Schießstand im ehemaligen Hotel Meinecke. Nach Informationen dieser Zeitung soll die Immobilie an der Feldstraße wohl verkauft - und möglicherweise abgerissen werden. Ferkaus Angaben zufolge hätten die Mitglieder aber bereits Unterschlupf und ideale Trainingsmöglichkeiten beim Schützenverein Langenforth gefunden, berichtet er im Gespräch mit dieser Zeitung. „Unter dem Dach der Langenhagener Schützengemeinschaft“, ergänzt der Vorsitzende. Dieser Zusammenschluss der drei Langenhagener Schützenvereine zeichnet auch für das jährliche große Volks- und Schützenfest verantwortlich.

Was die Zukunft indes bringen wird, weiß der in Isernhagen N.B. wohnende SV-Brink-Chef derzeit noch nicht. „Die Suche nach einer eigenen Vereinsheimstätte dürfte im Dorf Brink schwierig werden“, ist sich der heute 66-Jährige allerdings sicher.

Der mittlerweile zweifache Großvater - er war jahrelang in Langenhagen beruflich aktiv - ist seit 1995 Mitglied bei den Brinker Schützen. Heiner Rust habe ihn seinerzeit zum Eintritt motiviert. „Und die Leute gefielen mir halt“, begründet er seine Aktivitäten „fern der Heimat“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr