Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Der Übungsplatz steht in Flammen

Langenhagen Der Übungsplatz steht in Flammen

Auch am Donnerstag ist die Ursache noch unklar. Möglicherweise ist das Feuer der Trockenheit geschuldet, heißt es von Seiten der Bundeswehr. Auf deren Übungsplatz brannte am Mittwoch eine Grasfläche. Vielleicht ausgelöst von einer weggeworfenen Zigarettenkippe – der dort zu dem Zeitpunkt übenden Soldaten.

Voriger Artikel
Polizei hebt große Cannabis-Plantage aus
Nächster Artikel
Rudi-Rotbein-Gruppe
 besucht Wisentgehege

Dichte Qualmwolken ziehen am Mittwochnachmittag über das Gelände des Bundeswehr-Standortübungsplatzes.

Quelle: Feuerwehr-Bierschwale

Langenhagen. Die Ortsfeuerwehr ist am Mittwoch um 15.17 Uhr alarmiert worden. Unter Leitung von Zugführer Karsten Patz rückten die Einsatzkräfte zu einer brennenden Grasfläche auf den Standortübungsplatz der Bundeswehr an der Bothfelder Straße aus. Wegen des Windes breitete sich das Feuer jedoch rasch aus. Aus diesem Grund forderte der Einsatzleiter weitere Löschfahrzeuge der Ortsfeuerwehren Krähenwinkel und Godshorn an.

„Zunächst wurde der Löscheinsatz mit Feuerpatschen begonnen, bis nach wenigen Minuten mit mehreren Wasserwerfern und C-Rohren die 33 ausgerückten Einsatzkräfte von allen Seiten gegen das Feuer vorgingen“, berichtete Feuerwehrsprecher Christian Hasse am Donnerstag. Um genügend Wasser vor Ort zu haben, mussten die Löschfahrzeuge im Pendelverkehr zu einem nahegelegenen Hydranten fahren. Insgesamt wurden mehr als 20.000 Liter Wasser auf der mittlerweile auf 10.000 Quadratmeter großen Grasfläche verteilt, um alle noch glimmenden Glutnester abzulöschen, teilte Hasse ferner mit. Nach eineinhalb Stunden konnte Patz „Feuer aus“ melden.

Ein Sprecher der Bundeswehr sagte gestern auf Anfrage, dass angesichts der Trockenheit möglicherweise eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe den Brand verursacht haben könnte. Vielleicht gar von der eigenen Truppe, denn diese hatte zu der Zeit auf dem dafür gesperrten Areal geübt.

doc6rdzbmjwz8k1effcwl9o

Fotostrecke Langenhagen: Der Übungsplatz steht in Flammen

Zur Bildergalerie

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr