Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Die Kulturen sind kunterbunt

Langenhagen Die Kulturen sind kunterbunt

Gemeinsam Spaß haben, über andere Kulturen etwas lernen und die Vielfalt der Schule widerspiegeln - das war das Ziel des Nachmittags zum Thema "Bunte Kulturen" an der IGS Langenhagen. Geplant, organisiert und inhaltlich gestaltet wurde die Aktion von den Schülerinnen und Schülern des 13. Jahrgangs.

Voriger Artikel
Autoknacker bauen Navi und Airbag aus
Nächster Artikel
Staatskunde für Neubürger

Wer hat den richtigen Drive? Nur, wenn die Bälle richtig rollen, finden Tiere den Weg in die Arche Noah.

Quelle: Gabriele Gerner

Langenhagen. "Ich werde verrückt, ein UV-Nageltrockner!" ruft Julia. Überglücklich nimmt sie ihren Gewinn am Preisstand entgegen. Ihr Tombola-Los mit der Nummer 13 hat ihr Glück gebracht. Aufgeregt reihen sich ihre Freundinnen um sie und bestaunen das Gerät.

Überall in der IGS ist fröhliches Lachen und aufgeregtes Reden zu hören. Der 13. Jahrgang hatte zum bunten Nachmittag für die ganze Familie eingeladen. Geboten wurden zahlreiche Mitmach-Aktionen für Groß und Klein, die Spaß machten und oft auch das Thema "Bunte Kulturen" aufgriffen.

Ob Torwandschießen oder Bottle-Flip, Teebeutel-Wurf oder Kinderschminken - die Stimmung war ausgelassen und fröhlich. Jungen und Mädchen aus dem 13. Jahrgang nahmen die jüngeren Besucher unter ihre Fittiche, bastelten mit ihnen, halfen ihnen beim Malen und Kleben, schminkten und fotografierten sie. Besonders beliebt war die Aktion, sich stylen und professionell fotografieren zu lassen. Auch das Angebot, sich eine Leinentasche mit individuellem Design zu kreieren, weckte das Interesse zahlreicher Besucher.

Und dabei gab es viel zu lernen: Welchen Weg ein Stoffbeutel bei seiner Produktion geht oder welche Bedeutung bekannte Symbole in den unterschiedlichen Kulturen haben - solche Informationen flankierten, leicht verständlich und prägnant auf Stellwänden aufbereitet, die Mitmach-Aktionen.

Wer nach so vielen Eindrücken eine Pause brauchte, konnte sich ganz im Sinne des Mottos "Bunte Kulturen" mit  Speisen und Getränken aus anderen Ländern stärken. Ob marokkanischer Minztee oder französische Mousse au chocolat, ob US-amerikanische Hot-Dogs oder britischer Fudge - die Auswahl war groß.

Die Idee zu dem bunten Nachmittag hatten die Schüler der 13. Jahrgangsstufe, als sie im Rahmen des Seminarfachs die Aufgabe erhielten, ein gemeinsames Projekt eigenverantwortlich auf die Beine zu stellen. "Diese Aufgabe stellen wir seit zehn Jahren dem Abiturjahrgang. Einen Mitmach-Nachmittag für die ganze Familie hatten wir noch nie dabei", sagte Oberstufenleitern Regine Klinke. Die 126 Jungen und Mädchen koordinierten und organisierten die dazu notwendigen Arbeitsschritte eigenständig.

"Dabei lernten sie beispielsweise viel über Brandschutz und Öffentlichkeitsarbeit", berichtete Jahrgangsleiter Christoph Levers. Er lobte die Eigeninitiative seiner Schüler: "Bei fast allen Kosten gingen sie in Vorleistung und kauften die notwendigen Materialien und Lebensmittel ein. Lediglich die Gruppe, die das Bedrucken von Leinentaschen anbot, bekam eine Unterstützung vom Förderverein." Mit allen Verkäufen und gesammelten Spenden wollen die Schüler des 13. Jahrgangs zunächst ihre Kosten decken. Sollte darüber hinaus etwas übrig bleiben, soll damit auch der in Kürze anstehende Abi-Ball mitfinanziert werden.

doc6teg2a3nbdk8kaad3iq

Fotostrecke Langenhagen: Die Kulturen sind kunterbunt

Zur Bildergalerie

Von Gabriele Gerner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr