Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Eishalle startet neu durch

Langenhagen Eishalle startet neu durch

Mit einem XXL-Stammtisch für die Fans der Scorpions startet die Eishalle am kommenden Sonnabend bereits in die neue Saison. Zwar geht die Eismaschine erst Ende August an den Start. In Betrieb nehmen können die Scorpions-Fans allerdings schon jetzt die neu gestaltete Herzblut-Bar.

Voriger Artikel
SPD will Neubau auf Sportplatz
Nächster Artikel
Stadt verschickt 
jetzt Wahlbenachrichtungen

Die Band spielt künftig mit dem Rücken zur Eishalle: Bis zur Eröffnung am kommenden Sonnabend hat der neue Betriebsleiter der Herzblutbar, Robin Oetke, noch einige Renovierungsarbeiten zu stemmen.

Quelle: Neander

Langenhagen. Der Umbruch in der Sport- und Musikbar soll vor allem das Veranstaltungs-Geschäft der Eishallen-Betreibergesellschaft unterstützen. "Die plüschige Lounge war uns mehr im Weg, als dass sie Besucher angezogen hätte", sagte Eishallen-Geschäftsführer Marco Stichnoth am Mittwoch. Um für Firmen-Buchungen und Tagungen künftig flexibler agieren zu können, gibt es im Gastraum künftig nur noch Tische und Stühle, die je nach Buchung verschoben werden können.

Neu im Konzept ist auch der Betriebsleiter der Bar: Robin Oetke soll nun die Geschicke des gastronomischen Betriebes richten. Der studierte Gastronom leitete in den vergangenen zwei Jahren ein Restaurant auf Sylt und kommt nun zurück in seine Heimat. Oetke will die Herzblutbar künftig auch für die umliegenden Unternehmen öffnen und hat dazu bereits das Gespräch mit dem jenseits des Bahndammes eröffneten Seniorenunterkunft am Straßburger Platz gesucht. "Es gibt weder in der Einrichtung noch sonst in der unmittelbaren Gegend eine Möglichkeit, sich mit Familienbesuch nett irgendwo hinzusetzen", sagte Oetke am Mittwoch. Starten soll der neue Mittagstisch allerdings erst im Dezember.

Freunde des Schlittschuhlaufens kommen deutlich früher zum Zuge: Start des öffentlichen Laufs ist am Freitag, 2. September. Die Zeiten für dieses Angebot bleiben gleich. "Wir werden allerdings die Anfängerkurse gerade für ältere Menschen ausbauen", sagte Stichnoth. Diese seien in der zurückliegenden Saison gut angenommen worden. Stichnoth, der beim SC Langenhagen inzwischen die Spartenleitung für den Eissport übernommen hat, versichert zudem, dass alle Vereinsangebote und Mannschaften erhalten bleiben. Dies gelte auch für die Kooperation mit den Hannover Indians auf Jugendebene. "Eine Gruppe hat uns zwar in Richtung Wedemark verlassen, aber das füllen wir wieder auf." Außerhalb des Sports bereits fest eingeplant ist die Wiederholung des Eis-Musicals der Elia-Gemeinde am Heiligen Abend. Hinzu kommt am 17. Februar ein Gastspiel des "Russia Circus on Ice".

Eishockey-Freunde können sich Sonntag, 4. September, in den Kalender eintragen. Dann spielen die Scorpions zur Saisonvorbereitung gegen die Kollegen aus der Wedemark. Das erste offizielle Heimspiel der neuen Oberliga-Saison birgt ebenfalls Potential: Mit der Mannschaft von Preußen Berlin kehrt als Trainer die Scorpions-Legende Lenny Soccio nach Langenhagen zurück.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr