Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Johanniter haben die Kisten fertig gepackt

Langenhagen Johanniter haben die Kisten fertig gepackt

In den Räumlichkeiten der Johanniter-Kleiderkammer am Ilmenauweg stapeln sich die Kartons: Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer um Leiterin Jennifer Rihm haben alles für den bevorstehenden Umzug an den Pferdemarkt 84 eingepackt. 1000 Kisten werden in den nächsten Wochen transportiert.

Voriger Artikel
Man muss sich auch zusammenraufen
Nächster Artikel
Die Boule-Kugeln 
sollen wieder rollen

Haben fast alle Kartons fertig gepackt: Rosemarie Ohle (von links), Astrid Rahms, Leiterin Jennifer Rihm, Charlotte Schöneck und Beate Neubauer.

Quelle: Julia Polley

Langenhagen. „Die farbliche Markierung der Kartons ist sehr wichtig, damit wir uns die Arbeit erleichtern und den Überblick nicht verlieren“, erläutert die Kleiderkammer-Leiterin Rihm. Jeder Karton hat zwei Aufkleber: weiß steht für Winterbekleidung und orange für sommerliche Textilien. Frauenkleidung erhält einen gelben Aufkleber, für Männer gibt es einen blauen und Kinderbekleidung wird grün markiert. Zudem gibt es jede Menge Kartons mit Schuhen sowie Säcke mit Kuscheltieren und Spielzeug. Die Ehrenamtlichen haben in den letzten drei Tagen alles eingepackt, Regale abgebaut und Kisten auf Paletten gestapelt. Diese werden dann mit Gabelstaplern in die Lastwagen geladen. Dabei dürfen die Erstausstattungstaschen für neu geborene Babys nicht fehlen, die von den Helfern zusammengestellt wurden und für werdende Eltern bereit stehen.

„Die Spendenbereitschaft der Bevölkerung ist immer noch groß und unser Angebot wird gut angenommen“, sagt Rihm. Mitte September letzten Jahres öffnete die Kleiderkammer in den provisorischen Räumlichkeiten. Anfangs seien die Helfer noch nicht so gut organisiert gewesen, da alles so schnell ging, erinnert Rihm an die Anfänge. Heute sind sie ein eingespieltes Team. Die Kleiderkammer soll zu einer festen Dienstleistung der Johanniter werden. „Im letzten Jahr haben wir Flüchtlinge, die vorbeigekommen sind, mit Kleidung ausgestattet, aber auch die Flüchtlingsunterkünfte direkt haben Kleiderbestellungen aufgegeben“, berichtet Rihm. Die Flüchtlinge dürfen sich zweimal im Jahr eine Grundausstattung abholen, Kinder könnten immer neue Kleidung bekommen. Einige Flüchtlinge haben ihre Hilfe angeboten und selber mit angepackt. „Sie kommen immer noch vorbei und helfen uns“, freut sich Rihm.

Derzeit werden die künftigen 500 Quadratmeter großen Räumlichkeiten der Kleiderkammer in der Johanniter-Dienstelle noch saniert. Anfang September soll die Kleiderkammer dort dann wieder öffnen. Zuvor müssen die Ehrenamtlichen aber alle Regale wieder aufbauen, die Kartons auspacken und die Kleidung in die Regale einsortieren. „Dafür planen wir gut zwei Wochen“, erklärt Rihm die Pläne.

doc6qvydnae6bch6mctikd

Fotostrecke Langenhagen: Johanniter haben die Kisten fertig gepackt

Zur Bildergalerie

Von Julia Polley

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr