Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Klinikleitung 
ist 
wieder komplett

Langenhagen Klinikleitung 
ist 
wieder komplett

Franz Bober heißt der neue Verwaltungsdirektor der Paracelsus-Klinik. Er hat das Amt zum 1. Oktober übernommen. Wie berichtet, war der bisherige Stelleninhaber Martin Steigleder bereits Anfang des Jahres in die Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg nach Schleswig-Holstein gewechselt.

Voriger Artikel
Die Sparkasse streicht die Segel
Nächster Artikel
Seniorenbeirat fehlt die Wertschätzung

Die Klinikleitung der Paracelsus-Klinik (von links): Pflegedienstleiter Nils Dettmann, Ärztlicher Direktor Dr. Michael Neubauer, Verwaltungsdirektor Franz Bober und Regionaldirektor Josef Jürgens. s

Quelle: privat

Langenhagen. Zusammen mit dem ärztlichen Direktor Michael Neubauer und dem Pflegedirektor Nils Dettmann komplettiert Bober nun die Krankenhausleitung. Der 31-jährige gebürtige Berliner studierte Betriebswirtschaft und hat einen Master in Gesundheitsökonomie. Vor seinem Antritt in Langenhagen war er mehrere Jahre in der kaufmännischen Leitung des Ambulanzzentrums am Universitätsklinikum Eppendorf in Hamburg tätig.

Bei einem Empfang begrüßten jetzt die Mitarbeiter der Langenhagener Klinik am Silbersee ihren neuen Chef persönlich. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in der Langenhagener Klinik. Die Mitarbeiter haben die Klinik mit viel Einsatz vorangebracht“, lobte der neue Verwaltungschef und fügte an, dass er diesen Weg weiterverfolgen wolle. Ihm sei die Qualität der Patientenversorgung sowie eine hohe Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit sehr wichtig.

Auch von Unternehmensseite erfährt der neue Verwaltungsdirektor Unterstützung. „Herr Bober wird der Klinik sicherlich viele gute Impulse geben können“, meinte der Regionaldirektor Josef Jürgens, der die Paracelsus-Klinik nach dem Weggang Steigleders in den vergangenen Monaten kaufmännisch geleitet hatte.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr