Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher hebeln mit Gewalt ein Fenster auf

Langenhagen Einbrecher hebeln mit Gewalt ein Fenster auf

Die Polizei sucht Unbekannte, die in eine Wohnung in Langenhagen gewaltsam eingedrungen sind. In Kaltenweide scheiterten die Täter indes bei dem Versuch, ein Fenster aufzuhebeln. Die Ermittler setzen nun auf Zeugenhinweise.

Voriger Artikel
Steckt Stadt Geld ins Hallenfreibad?
Nächster Artikel
Martinskirche schafft im Wettbewerb Platz 30

Mit massiver Gewalt haben Einbrecher ein Wohnungsfenster an der Niedersachsenstraße aufgehebelt.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Nach Auskunft von Rüdiger Vieglahn, Leiter des Langenhagener Kriminal- und Ermittlungsdienstes (KRD), drangen die Unbekannten zwischen Sonntag etwa 23 Uhr und Dienstag gegen 17.30 Uhr in eine Wohnung an der Niedersachsenstraße ein. Die Täter nutzten dafür die Abwesenheit des Bewohners in einem Mehrfamilienhaus.

"Zunächst wurde erfolglos versucht, ein Fenster der Wohnung aufzuhebeln", berichtet Vieglahn am Mittwoch. Als das misslang, kletterte der Einbrecher auf den im Hochparterre gelegenen Balkon und hebelte dort mit massiver Gewalt ein anderes Fenster auf. Anschließend wurden die Räume durchwühlt. Über die Art der Beute konnte der Polizist noch keine Angaben machen.

Ein zweiter Einbruch in Kaltenweide blieb indes im Versuch stecken. Vieglahns Angaben zufolge hatten die Unbekannten am Dienstag zwischen 18 und etwa 21.15 Uhr an einem Einfamilienhaus am  Siebensternweg versucht, ein rückwärtig gelegenes Fenster aufzuhebeln. Als das misslang, flüchteten die Täter.

Hinweise erbittet die Polizei Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 1094215.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr