Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei nimmt Mann nach Trunkenheitsfahrt fest

Langenhagen Polizei nimmt Mann nach Trunkenheitsfahrt fest

Ob Trunkenheitsfahrten, Einbrüche oder Fahrzeugklau: Die Polizei Langenhagen hat am Wochenende einiges zu tun gehabt. Unter anderen haben die Beamten einen Autofahrer festgenommen, der alkoholisert unterwegs gewesen ist - und gegen den ein Haftbefehl vorlag.

Voriger Artikel
Der Mitteltrakt ist wieder nutzbar
Nächster Artikel
Kinder mögen „wilde“ Tomaten

Die Polizei Langenhagen hat bei mhereren Routinekontrollen alkoholisierte Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Quelle: Symbolbild Warnecke (Archiv)

Langenhagen. Die Polizei hat bei einer Routinekontrolle einen Autofahrer auf der Weiherfeldallee in Kaltenweide gestoppt. Die Beamten stellten am Sonntag gegen 0.15 Uhr nicht nur fest, dass der Mann am Steuer Alkohol getrunken hatte – ein Schnelltest ergab 1,8 Promille –, sondern auch, dass gegen ihn ein vollstreckbarer Haftbefehl vorlag. Die Polizei nahm ihn fest.

Bei einem weiteren Fall von Trunkenheit im Verkehr stoppte die Polizei nach einem Hinweis von Passanten bereits am Freitag auf der Wagenzeller Straße einen Fahrradfahrer. Der Mann war gegen 23.45 Uhr in Schlangenlinien gefahren. Die Beamten stellten bei ihm eine „nicht unerhebliche alkoholische Beeinflussung“ fest, teilte die Polizei am Montag mit. Gleiches gilt für einen Lastwagenfahrer, der am Sonntag um 22.43 Uhr von der Polizei auf der Walsroder Straße gestoppt wurde. Bei ihm ergab der Schnelltest einen Wert von 1,14 Promille.

Zudem sucht die Polizei nach mehreren Einbrüchen  nun die Täter. Nach Auskunft eines Sprechers des Langenhagener Kommissariats waren die Unbekannten zwischen Freitag, etwa 20 Uhr, und Sonnabend, gegen 7.25 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus an der Niederrader Allee in zwei Kellerräume eingedrungen. Die Täter hatten die Profilzylinder aufgebrochen. Aus einem der Räume wurde eine Gitarre im Wert von etwa 150 Euro gestohlen.

Zudem suchen die Ermittler Einbrecher, die in das Hallenfreibad Godshorn an der Berliner Allee eingedrungen sind. Die Täter hatten zwischen Sonnabendmorgen, etwa 3.15 Uhr, und 3.30 Uhr die Eingangstür zum Eingangstür des Bistro aufgehebelt. Anschließend entwendeten die Unbekannten Kleingeld, Süßigkeiten und Speiseeis. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf circa 500 Euro geschätzt.

Von einem Firmengelände am Rehkamp haben Diebe zwischen Freitag, circa 22 Uhr, und Sonnabend, etwa 12.30 Uhr, einen Lastwagen der Marke Volvo von einem Firmengelände am Rehkamp gestohlen. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 40.000 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Als Erfolg werten die Langenhagener Polizisten die sprichwörtliche Feuertaufe des neuen Verkehrskonzeptes: Ja, es habe leichte Behinderungen am zweiten Tag der Saison auf der Pferderennbahn gegeben, teilte am Montag ein Sprecher der Langenhagener Polizei auf Anfrage mit. Doch nur kurz stockte es während der Anfahrt zum Start gegen 13 Uhr, speziell auf der Bothfelder Straße. Die dort im Kreuzungsbereich zur Theodor-Heuss-Straße neu programmierte Ampelschaltung habe sich nach Auskunft des Kommissariatssprechers aber bewährt. Seinen Angaben zufolge sei es nur dann zu Problemen gekommen, wenn sich die Autofahrer nicht an die Beschilderung für die Ausweichparkplätze gehalten haben.swa

Zu den Diebstählen bittet die Polizei Langenhagen unter Telefon (0511) 1094215 um Hinweise.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr