Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schläger bricht seinem Opfer die Nase

Langenhagen Schläger bricht seinem Opfer die Nase

Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am Freitagabend beim Stadtfest einem 26 Jahre alten Langenhagener die Nase gebrochen hat. Zudem fahnden die Ermittler nach Einbrechern und Reifenschlitzern, die am Wochenende drei Fahrzeuge beschädigt haben.

Voriger Artikel
Polizei: Besser Verkehrsübungsplätze nutzen
Nächster Artikel
Tausende Besucher genießen das Stadtfest

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am Freitagabend beim Stadtfest einem 26 Jahre alten Langenhagener die Nase gebrochen hat. Nach Auskunft einer Sprecherin des Kommissariats ereignete sich die Tat gegen 23.30 Uhr im Bereich der Ostpassage. Das Opfer war mit dem etwa 1,85  Meter großen Mann zunächst in eine Diskussion geraten. Diese beendete der als jung beschriebene Unbekannte mit einem plötzlichen Schlag des Ellenbogens in das Gesicht des 26-Jährigen. Anschließend verschwand der Schläger in der Menschenmenge. Er soll zur Tatzeit kurze, dunkle Haare und dunkle Kleidung getragen haben.

Einbrecher haben zwischen Mittwoch, 17.30 Uhr, und Freitagmorgen, etwa 8.45 Uhr, die Abwesenheit der Bewohner eines Hauses am Annabergweg ausgenutzt. Die Täter kletterten zunächst über den Grundstückszaun und hebelten anschließend ein Fenster auf. Die Unbekannten durchwühlten mehrere Räume. Über die Art der Beute oder die Schadenssumme konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Unbekannte haben zwischen Freitag, etwa 19 Uhr, und Sonnabend, gegen 10 Uhr, an drei Autos die Reifen zerstochen. Nun sucht die Polizei die Täter und bittet um Hinweise. Nach Auskunft einer Sprecherin des Langenhagener Kommissariats waren die drei Fahrzeuge am Reuterdamm sowie an der Ecke Walsroder Straße und Schwarzer Weg in Krähenwinkel abgestellt. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf etwa 800  Euro beziffert.

Hinweise zu den Taten erbittet die Polizei Langenhagen unter Telefon (0511) 1094215.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr