Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Airbags werden in Serie ausgebaut

Langenhagen Airbags werden in Serie ausgebaut

Einbrüche, Aufbrüche, Sachbeschädigung und Airbag-Diebstähle: Die Polizei Langenhagen hat am Wochenende reichlich zu tun gehabt. Nun suchen die Ermittler Zeugen der Taten.

Voriger Artikel
Zum Dank faucht die Schlange auch noch
Nächster Artikel
In Liebfrauenkirche
 wird viel Musik geboten

Unbekannte haben einen BMW aufgebrochen und anschließend den Airbag ausgebaut.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Die Polizei sucht Unbekannte, die zwischen Freitag und Sonnabend mehrere Fahrzeuge in Langenhagen aufgebrochen und die Airbags gestohlen haben. Den Schaden beziffern eine Sprecherin des Kommissariats zusammen auf mehrere Tausend Euro.

In einem Fall hatten die Täter zwischen Freitagmorgen etwa 2.10 Uhr und Sonnabend gegen 5.30 Uhr zunächst die hintere Dreieckscheibe des am Fasanenweg abgestellten roten Hyundai eingeschlagen. Anschließend wurde der Fahrerairbag fachgerecht ausgebaut. Aus einem ebenfalls am Fasanenweg abgestellten schwarzen BMW der Dreier-Serie wurde zwischen Freitag gegen 16 Uhr und Sonnabend circa 5.50 Uhr ebenfalls der Fahrerairbag gestohlen. Dabei hatten die Autoknacker auch eine hintere Dreieckscheibe eingeschlagen.

Auch in Godshorn waren Autoknacker am Werk. Dort wurden zwei an der Bayernstraße abgestellte Transporter zwischen Freitag gegen 22 Uhr und Sonnabend circa 12.20 Uhr aufgebrochen. Aus beiden Fahrzeugen der Marke Renault bauten die Täter die Fahrerairbags aus. Um in das Innere der Transporter zu gelangen, hatten die Unbekannten jeweils die Dreiecksscheiben aufgehebelt. Zudem wurden am Sonnabend gegen 14 Uhr am Kuckuckskamp ein BMW aufgebrochen. In diesem Fall hatten die Autoknacker eine Seitenscheibe heruntergedrückt und anschließend den Airbag ausgebaut.

Ein 26 Jahre alter Langenhagener muss sich zudem nun wegen sogenannter gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten. Der junge Mann wurde am frühen Sonnabendmorgen gegen 3 Uhr dabei beobachtet, wie er eine hölzerne Baumumfriedung der Stadt Langenhagen an der Konrad-Adenauer-Straße kaputtgetreten hat. Der Schaden beträgt nach Angeben einer Sprecherin der Polizei auf etwa 500 Euro.

Eine weitere Sachbeschädigung ereignete sich am Sonnabend zwischen 2 und 11 Uhr an der Karl-Kellner-Straße. Dort zerstörten Unbekannte die Abdeckplatten einer Gartenmauer auf einer Länge von etwa sechs Metern. Die Platten wurden anschließend in den dahinterliegenden Garten geworfen. Der Schaden beträgt ebenfalls etwa 500 Euro.

Auch an der Tempelhofer Straße randalierten Unbekannte. Mittels Klebstoff beschädigten die Täter zwischen Mittwoch gegen 17 Uhr und Freitag etwa 15 Uhr das Schloss eines Garagentors.

Auf Bargeld haben es Unbekannte auf dem Golfplatz in Hainhaus abgesehen. Die Täter hatten zwischen Freitagabend etwa 21 Uhr und Sonnabend gegen 6 Uhr einen Automaten für Golfbälle aufgebrochen. Anschließend entwendeten sie das sich darin befindliche Bargeld. Über die Höhe des Schadens konnte die Polizei am Sonntag noch keine Angaben machen.

Außerdem sucht die Polizei Unbekannte, die am Freitag zwischen 8.30 Uhr und etwa 17 Uhr in eine Wohnung an der Resser Straße in Engelbostel gewaltsam eingedrungen sind. Die Täter durchwühlten sämtliche Räume und Schränke. Über das Diebesgut konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Hinweise erbittet die Polizei Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 1094215.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr