Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei: Mehrere Einbrüche in Langenhagen

Langenhagen Polizei: Mehrere Einbrüche in Langenhagen

Mit mehreren Einbrüchen musste sich die Polizei Langenhagen am Wochenende beschäftigen. Hinzu kam ein junger Autofahrer aus Hannover, der offenkundig unter Drogeneinfluss in Langenhagen unterwegs war.

Voriger Artikel
Schulzentrum: Jetzt ist der Planer gefragt
Nächster Artikel
Zirkus Hermine glänzt mit Gala-Vorstellung

Einbrüche, Sachbeschädigung, Verkehrskontrolle - die Polizei Langenhagen hatte rund ums Wochenende gut zu tun. (Symbolbild)

Langenhagen. In eine Wohnung am Reuterdamm in Langenhagen ist am Sonnabend zwischen 7.45 Uhr und 20 Uhr eingebrochen worden. Die Täter schlugen die Balkontür ein, nachdem ihnen das Aufhebeln misslungen war. Alle Räume wurden durchsucht. Wie groß die Beute ist, wird ermittelt.

Bei einer Firma an der Grovestraße sowie einem Haus am Bahnhofsvorplatz gelang das Eindringen hingegen nicht. Auf dem Firmengelände scheiterten die Einbrecher in der Nacht zu Freitag am Aufhebeln eines Fensters, in einem Rohbau am Bahnhofsvorplatz wurden in der Nacht zu Sonnabend nur Scheiben eingeworfen.

Dies haben bislang unbekannte Randalierer in der Nacht zu Sonntag auch im Durchgang des S-Bahnhofs Langenhagen getan: zehn Glaselemente wurden dabei zerschmissen. Hinweise erbittet die Polizei unter (05 11) 1 09 42 17.

Die Polizei hat am Freitagabend zudem einen 22-jährigen Autofahrer aus Hannover auf der Walsroder Straße kontrolliert – und stieß auf Auffälligkeiten, die auf den „Konsum berauschender Mittel“ deuteten. Was genau der junge Mann genommen oder geraucht hat, wird derzeit auf Basis einer Blutprobe untersucht. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr