Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Rheuma-Liga besteht seit 25 Jahren

Langenhagen Rheuma-Liga besteht seit 25 Jahren

Gegründet wurde die Langenhagener Arbeitsgemeinschaft (AG) der Rheuma-Liga zwar schon etwas früher, aber das 25-jährige Bestehen wird erst jetzt gefeiert. Die rund 360 Mitglieder sind dazu für Freitag, 24. März, in das Dorfgemeinschaftshaus Krähenwinkel eingeladen.

Voriger Artikel
Kletterbar öffnet an der Stadtgrenze
Nächster Artikel
Zusätzlicher Überweg in Godshorn gefordert

Entspannung und Entlastung finden die Patienten bei den Übungen, die die Rheuma-Liga im Godshorner Bad anbietet.

Quelle: böger

Langenhagen. Angelika Hanke war eines der 24 Gründungsmitglieder, die am 18. Dezember 1991 die Langenhagener AG aus der Taufe hoben und Ilse Dittmar zu ihrer Vorsitzenden kürten. Die war schon zuvor in der hannoverschen Gruppe aktiv gewesen, doch deren Einzugsbereich erstreckte sich über einen so großen Raum, dass man sich entschloss, eine weitere zu bilden. So stammen die Mitglieder auch aus anderen Orten wie Isernhagen oder Garbsen sowie den nördlichen Stadtteilen Hannovers.

Zum Angebot des Vereins zählen neben Patientenschulungen vor allem Therapien. 16 Gruppen mit jeweils rund 15 Teilnehmern lockern Gelenke und entspannen Muskeln im Wasser, elf Gruppen auf dem Trockenen, immer unter der Anleitung speziell geschulter Physiotherapeuten. Ihre gesundheitlichen Probleme sind höchst unterschiedlicher Art. "Rheuma ist der Oberbegriff für viele Krankheiten", erläutert Hanke, die inzwischen seit vielen Jahren dem von Elke Mielcarek geführten Vorstand als Kassiererin angehört. So tummeln sich beim Funktionstraining im Godshorner Bad auch Patienten nach einer Knie- oder Hüftoperation, die keineswegs an Rheuma leiden.

Godshorn ist bereits der dritte Standort für die Wassertherapien nach dem Hagenhof und dem Hotel Grethe - und es wird nicht der letzte bleiben. Wenn das neue Bad an der Theodor-Heuss-Straße seine Tore öffnet, wird auch die Rheuma-Liga dort Einzug halten. Das Therapiebecken dort sei allerdings kleiner, so dass eventuell auch die Gruppen verkleinert werden müssten, erklärt Christa Nadolny, in der AG für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Das könnte zu mehr Gruppen führen. "Wir hoffen aber, dass wir genügend Stunden bekommen", sagt Hanke.

Aber der Verein bietet noch mehr als Therapien. Viermal jährlich gibt es einen Stammtisch, einen Herbstfest wird gefeiert, Weihnachtsmärkte gemeinsam besucht. "Die Mitglieder finden bei uns stets ein offenes Ohr", versichert Nadolny. Über die Jahre seien auch etliche Freundschaften entstanden.

Und wer sich zwischenzeitlich aus den Augen verloren hat, kann die Beziehung bei der Jubiläumsfeier wieder auffrischen. Sie findet am Freitag, 24. März, von 17 Uhr an im Dorfgemeinschaftshaus Krähenwinkel statt.

doc6txzy1oijxg1heykg6c6

Sowohl bei den Mitgliedern als auch im Vorstand sind in der Rhema-Liga die Frauen in der Überzahl, wie dieses Foto mit der Gründungsvorsitzenden Ilse Dittmar (vierte von links) beweist.

Quelle: privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr