Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Diebe stehlen erneut Kupfer aus Firma

Langenhagen Diebe stehlen erneut Kupfer aus Firma

Erneut haben Einbrecher von einem Firmengelände Am Pferdemarkt zehn bis 15 Rollen Kupferdraht entwendet. Den Wert der Beute beziffert die Polizei auf mehrere Tausend Euro. Der Betrieb war bereits in der vergangenen Woche das Ziel von Dieben. Dabei hatten sie Kupferdraht im Wert von 10.000 Euro erbeutet.

Voriger Artikel
Unfälle und Stürze bei Eisregen
Nächster Artikel
JVA-Abteilung wird umstrukturiert

Die Polizei muss erneut wegen Kupferdiebstahls ernmitteln.

Quelle: Symbolbild

Langenhagen. Wie Polizeisprecher Manfred Pätzold weiter berichtete, drangen die Täter zwischen Dienstag, 16 Uhr, und Mittwoch, 6.20 Uhr, gewaltsam über ein Schiebetor in den Betrieb ein. Dazu hatten sie den Schließzylinder des Tores herausgebrochen. Um die gewichtige Beute abtransportieren zu können, müssten die Einbrecher ein größeres Fahrzeug benutzt haben, mutmaßt der Polizeisprecher und setzt auf Zeugenhinweise. Vermutlich gelangten sie von der Karl-Kellner-Straße aus auf das Gelände, dort entdeckte die Polizei ein größeres Loch im Zaun.

Auch drei neue Einbruchsdelikte in Häuser beschäftigen die Polizei - in zwei Fällen blieb es allerdings beim Versuch. Nach Auskunft von Pätzold drangen Diebe zwischen Sonntag, 17. November und Montag in ein Reihenendhaus am Eiselenweg ein. Die Täter hatten ein Kellerfenster aufgehebelt. Anschließend durchwühlten sie die Räume. Über die Art der Beute konnte die Polizei am Mittwoch noch keine Angaben machen. Im gleichen Zeitraum versuchten Einbrecher eine Kellertür eines Einfamilienhauses an der Straße Gosewischs Garten aufzuhebeln. Doch es blieb beim Versuch. Ein weiterer Einbruchsversuch ereignete sich zwischen Sonnabend und Dienstag an der Straße Heiliger Kamp. Auch dort versuchten die Unbekannten eine Kellertür aufzuhebeln. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (05 11) 1 09 42 15.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr