Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Klinik unterstützt Gesundheitsthemenwochen

Langenhagen Klinik unterstützt Gesundheitsthemenwochen

Die Gesundheitsthemenwochen in HAZ und NP sind am Sonnabend gestartet. Bis zum 1. April stehen aktuelle Tipps und Trends aus dem Gesundheitswesen im Fokus der Redaktion. Ein wichtiger Partner in Langenhagen ist dabei die Paracelsus-Klinik.

Voriger Artikel
Inner-Wheel-Frauen finden Verein KfO toll
Nächster Artikel
Rathaus will Bürgern mehr Service bieten

Prof. Dr. Christian Siebert, Dr. Kurosch Rassoulian und Dr. Michael Neubauer (von links) geben im CCL Antworten auf wichtige Fragen rund um die Themen Hüftprothesen, Rückenleiden und Diabetes.

Quelle: Thorsten Schirmer

Langenhagen. Flankierend dazu findet in Kooperation mit der Interessengemeinschaft des City Center Langenhagen eine werktägliche Vortragsreihe statt, für die namhafte Referenten gewonnen werden konnten. Mit dabei ist auch die Paracelsus-Klinik, die  drei Vorträge übernommen werden.

Am Donnerstag, 23. März, spricht Dr. Kurosch Rassoulian, Leitender Arzt der Neurochirurgie, über das „Volksleiden Rücken“. Für das am Folgetag anstehende Thema „Vorteile und Risiken künstlicher Hüftgelenke“ konnte das Team von Prof. Dr. Christian Siebert gewonnen werden. Die von ihm geleitete Klinik für Orthopädie ist ein zertifiziertes Endoprothesen-Zentrum und verfügt über große Erfahrung beim Einsatz von Hüftgelenk-Prothesen.

Ein besonderen Höhepunkt setzt schließlich der ärztliche Klinikdirektor Dr. Michael Neubauer. Als Chefarzt für Innere Medizin und Diabetologe informiert er über am 31. März im CCL über neueste Trends in der Behandlung von Diabetes, die nach seiner Einschätzung „ eine Revolution in der Diabetestherapie“ auslösen werden.

Die kostenlosen Vorträge finden jeweils um 18.30 Uhr statt. Anmeldungen nimmt die HAZ/NP-Geschäftsstelle im CCL persönlich oder unter Tel. (0511) 728080 entgegen.

doc6u2o7kphyud1buctu33n

Die Gesundheitswochen gehen am Sonnabend nach zwei Wochen zu Ende.

Quelle:

Von Thorsten Schirmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr