Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bookbuddies lehren Lesen

Langenhagen Bookbuddies lehren Lesen

Sie lesen gemeinsam, sie malen und gehen auf Entdeckungstour: Bis zu den Sommerferien nehmen die "Bookbuddies" in der Kaltenweider Grundschule wieder jene Kindergartenkinder unter ihre Fittiche, die im Sommer zur Schule kommen.

Voriger Artikel
Schleichverkehr bei Netto verärgert Anwohner
Nächster Artikel
Kleefeld kocht sich an die Spitze

In kleinen buchstäblich behüteten Inseln lesen die Drittklässler Kindergartenkindern vor. Danach dürfen die Paare gemeinsam die Schule entdecken.

Quelle: Neander

Kaltenweide. Vampire trinken nur Blut? Weit gefehlt. Manchmal trinken sie auch Milch. Sie müssen nur Fräulein Lizzi vor die Füße fallen. Fräulein Lizzi gibt es gar nicht. Jedenfalls nicht so richtig. Unter dem dünnen Schleier im Flur der Kaltenweider Grundschule aber wird sie an diesem Vormittag zum Leben erweckt. Von einem "Bookbuddie", einem Drittklässler. Er sitzt mit seinem Patenkind unter dem, was ein Schwedisches Möbelhaus als Moskito-Netz verkauft, in seiner ganz eigenen Welt.

Zwei, drei Meter weiter das nächste Nest: Darunter wird gemalt. "Weißt Du, wie eine Tafel aussieht?" "Nein." Das nächste Bild ist Programm. Auf dem Flur herrscht eine kuschelige Stille. Die Kinder muckeln unter ihren Netzen gemütlich vor sich hin. Erst, wenn das Lesen und Malen ein Ende haben, wird es unruhig. "Denn dann dürfen die Kinder hingehen, wohin sie wollen", beschreibt es Rektorin Ursula Starker. Und das meint sie wörtlich: "Die Kindergartenkinder, die im kommenden Sommer in diese Schule kommen, sollen sich alles angucken dürfen, was sie wollen." Sie dürften also auch jede x-beliebige Klassenraumtür öffnen und in den dortigen Unterricht schnuppern. "Leider aber trauen sich das nicht so viele unserer Drittklässler."

Entstanden ist die Idee der "Bookbuddies", also der Buch-Paten, schon vor einigen Jahren. "Ich habe das Projekt geerbt, als ich 2014 an diese Schule kam, und gerne übernommen", sagt Starker. Auch in der Ortschaft scheint es etabliert: Vergangene Woche bekamen die Drittklässler für ihr Unternehmen Bücher vom örtlichen Spielwarenhändler geschenkt.

Das Projekt hat nach den Osterferien begonnen. Bis zum Beginn der Sommerferien sollen alle Kindergartenkinder, die aus den insgesamt sechs Kindertagesstätten der Ortschaft in die Schule wechseln werden, einmal einen solchen Schnuppervormittag erlebt haben. "Zu den letzten Terminen laden wir dann auch jene Kinder mit ein, die derzeit nicht in Kaltenweide in den Kindergarten gehen", sagt Starker. Den Mittwoch hat die Schule im Übrigen ganz bewusst als Projekttag gewählt. "Dann ist auch unser Schulkiosk geöffnet", sagt die Rektorin mit einem Lachen. "Damit die Kinder auch wirklich alles sehen können, was hier so passiert."

doc6ph3k7b2z481arerx7wx

Als Dankeschön für ihr Engagement haben Drittklässler der Grundschule Kaltenweide anlässlich des Welttages des Buches vom Spielwarenhändler Ralf Potthoff Bücher geschenkt bekommen.

Quelle: privat

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr