Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Zwei betrunkene Unfallfahrer flüchten

Langenhagen Zwei betrunkene Unfallfahrer flüchten

Ein 79-jähriger Mann aus Langenhagen und eine 19-Jährige aus Burgwedel haben am Wochenende in Langenhagen Unfälle verursacht und sich zunächst aus dem Staub gemacht.

Voriger Artikel
Krimi in Altenhorst um den Schützenkönig
Nächster Artikel
Kochstudio im Freien mit der Kräuterfee

Dank der schnellen Reaktion von Zeugen werden sich zwei Unfallflüchtige vor einem Richter verantworten müssen.

Quelle: Symbolbild

Langenhagen. Der Senior hatte nach Angaben der Polizei am Freitag gegen 17 Uhr die Gewalt über seinen Skoda verloren. Er prallte auf der Stieglitzstraße so heftig gegen einen am Straßenrand geparkten Wagen, dass dieser noch in ein anderes Fahrzeug geschoben wurde. Den Schaden an den Autos schätzt die Polizei auf rund  11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Allerdings kümmerte sich der 79-Jährige nicht weiter, stattdessen wollte er weiterfahren. Eine Zeugin verfolgte und stoppte ihn jedoch. Die Ermittler stellten fest, das der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Sie nahmen ihm den Führerschein weg und ließen ihm Blut abnehmen. Er wird sich wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

Im zweiten Fall war Sonntagnacht gegen 2.15 Uhr eine 19-jährige Frau aus Burgwedel auf der Resser Straße in Höhe der Nordbahn in den Gegenverkehr geraten. Ein entgegenkommender Fahrer konnte trotz Ausweichmanövers eine Berührung der Fahrzeuge nicht vermeiden. Unbeeindruckt habe sie ihre Fahrt fortgesetzt, verfolgt vom Zeugen, bis sie durch die Polizei gestellt und angehalten werden konnte, teilte gestern ein Polizeisprecher mit. Auch sie habe deutlich unter Alkoholeinfluss gestanden. Ihren Führerschein ist sie vorläufig los, ein Strafverfahren ist im Gange.

Darüber hinaus stellte die Polizei fest, dass ihr Wagen weitere frische Unfallschäden hat, die nicht vom Zusammenstoß mit dem Zeugen
herrühren können. Deshalb werden nun weitere mögliche Unfallorte gesucht.

Zeugen, die zu den geschilderten Vorfällen Hinweise gegen können, werden gebeten, sich unter Telefon (05 11) 1 09 42 17 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr