Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Druse-Fall auch in Twenge

Langenhagen Ein Druse-Fall auch in Twenge

Auch bei einem Pferd in Twenge ist jetzt die hochansteckende Infektionskrankheit Druse bestätigt worden. Vor einigen Tagen hatte ein Reitstall in Engensen einen bestätigten sowie mehrere Verdachtsfälle gemeldet.

Voriger Artikel
Erdnüsse sind nun an IGS tabu
Nächster Artikel
Keine Tonne durch die Hintertür

Pferde, die an Druse erkrankt waren, gelten dann als geheilt, wenn sie drei Wochen lang negativ getestet worden sind.

Quelle: Symbolbild (dpa)

Langenhagen. Alle umliegenden Ställe sind informiert worden, und auch das betroffene Pferd befindet sich, wie es heißt, auf dem Wege der Besserung. Vor einigen Tagen hatte ein Reitstall in Engensen einen bestätigten sowie mehrere Verdachtsfälle gemeldet und den Stall daraufhin vollends desinfiziert sowie den Zugang für Fremde gesperrt.

Inzwischen haben auch diverse Stallbetreiber Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um eine Ausbreitung dieser für den Menschen vollkommen ungefährlichen Virus- Erkrankung zu unterbinden.

Den Einstellern am Reitverein Isernhagen H.B. ist es beispielsweise untersagt, im Bereich Engensen oder Twenge auszureiten.

Pferde, die an Druse erkrankt waren, gelten dann als geheilt, wenn sie drei Wochen lang negativ getestet worden sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr