Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Vergessenes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Langenhagen Vergessenes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Ein auf dem eingeschalteten Herd vergessenes Essen hat am Sonnabend die Feuerwehr Langenhagen auf den Plan gerufen. Die Einsatzkräfte wurden um 22.38 Uhr dank eines ausgelösten Rauchwarnmelders alarmiert. Ein Mensch ist dabei verletzt worden.

Voriger Artikel
Männer prügeln mit Fäusten aufeinander ein
Nächster Artikel
Detlef Euscher tritt aus der SPD aus

Die Feuerwehr hat einen Bewohner aus einer verqualmten Wohnung gerettet und dem Notarzt übergeben.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Die Feuerwehr Langenhagen ist am Sonnabend mit einem Großaufgebot zu einem Mehrfamilienhaus Im Hohen Felde ausgerückt. Die Einsatzkräfte wurden um 22.28 Uhr dank eines ausgelösten Rauchwarnmelders alarmiert.

Unter der Leitung von Martin Bombach stellten die Einsatzkräfte Brandgeruch im Treppenhaus fest. Dieser drang aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss. Da in der stark verqualmten Wohnung noch Licht brannte, ließ der Einsatzleiter die Tür aufbrechen. Darin entdeckte die Feuerwehr den Bewohner, der eine Rauchgasvergiftung erlitt. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt. 

In der Küche entdeckte die Feuerwehr schließlich die Brandursache: ein auf dem eingeschalteten Herd vergessenes Essen. Es wurde von der Platte gezogen. "Nach intensiver Belüftung der Wohnung wurde diese an die Polizei zur Sicherung übergeben", berichtet Langenhagens Feuerwehrsprecher Christian Hasse am Sonntag. Nach etwa 45 Minuten konnten die fünf Fahrzeuge und 27 Einsatzkräfte wieder abrücken.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr