Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Defekt an Handy 
löst Feuer in Haus aus

Defekt an Handy 
löst Feuer in Haus aus

Ein technischer Defekt ist für den Brand in einem Langenhagener Reihenhaus mit zwei Verletzten verantwortlich. Das ist das Ergebnis der Brandexperten der Kriminalpolizei. Sie haben sich in dem Haus am Dienstag umgesehen.

Voriger Artikel
Emmauskirche feiert sich für 60 Jahre
Nächster Artikel
Hunde müssen an die Leine

Brandexperten haben sich am Dienstag in einem Reihenhaus am Allerweg umgeschaut.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Ein technischer Defekt ist für den Brand in einem Reihenhaus am Allerweg in Langenhagen verantwortlich. Das hat am Dienstag die Untersuchung der Brandexperten der Kriminalpolizei ergeben.

Wie berichtet, waren bei dem Feuer am Ostermontagmorgen die Bewohner, ein 74 und 77 Jahre altes Ehepaar, durch eine Rauchgasvergiftung leicht verletzt worden. Und dabei hatten die Bewohner des Hauses auch noch Glück: Ein 63 Jahre alter Nachbar hatte gegen 0.15 Uhr starke Rauchentwicklung bemerkt und Alarm geschlagen. Zu diesem Zeitpunkt schliefen die Bewohner bereits im ersten Obergeschoss des Hauses.

Die Ermittlungen der Experten des Zentralen Kriminaldienstes ergaben nun, dass das Feuer in der Küche offenbar durch ein defektes Mobiltelefon oder dessen Ladegerät ausgelöst wurde. Infolge des Brandes wurde das Haus stark verrußt. Den Schaden bezifferte gestern ein Sprecher der Polizei auf etwa 10 000 Euro.

Glück im Unglück für das Ehepaar: Das Heim der Langenhagener bleibt dennoch bewohnbar.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr