Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Spargeldiebin gesteht Polizei die Tat

Langenhagen Spargeldiebin gesteht Polizei die Tat

Eine 52 Jahre alte Langenhagenerin hat gegenüber der Polizei jetzt gestanden, für den Diebstahl von Spargel in Krähenwinkel verantwortlich zu sein. Der geschädigte Landwirt hatte nach den Taten eine Wildkamera installiert und anhand der Aufnahmen die Frau wiedererkannt.

Voriger Artikel
Grüne erleben starken Zulauf
Nächster Artikel
Videoclip mit Spaß - und über die Grenzen

Eine Langenhagenerin hat der Polizei gestanden, auf einem Feld in Krähenwinkel Grünspargel gestohlen zu haben.

Quelle: privat

Krähenwinkel. Nach dem Diebstahl von knapp 40 Kilogramm Grünspargel Mitte Mai hatte der geschädigte Landwirt Gustav Eggers vom Erdbeerparadies Krähenwinkel eine Wildkamera installiert. Denn immer wieder hatten Unbekannte von seinen Feldern am Stucken-Mühlen-Weg kleinere Mengen des Edelgemüses entwendet. Der Anbauer installierte in der Folge eine Wildkamera.

Ende Mai hatte Eggers dann offenbar Erfolg. Die Kamera zeichnete eine bis dahin unbekannte Frau bei der "selbstständigen Spargelernte" auf. Der Landwirt erstattete daraufhin Anzeige gegen unbekannt.

Doch wie es der Zufall so wollte, kehrte die Langenhagenerin zum "Tatort" zurück. Dieses Mal aber als reguläre Erdbeerpflückerin auf Eggers Feldern. Dabei erkannte der Krähenwinkler Landwirt die Frau aber wieder und verständigte die Polizei.

Nach Angaben von Langenhagens Kommissariatssprecher Mario Mantei gestand die 52 Jahre alte Frau aus Langenhagen schließlich die Tat.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr