Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr rückt wegen brennender Küche aus

Langenhagen Feuerwehr rückt wegen brennender Küche aus

Die Feuerwehr ist am Mittwochnachmittag zu einem Küchenbrand nach Krähenwinkel gerufen worden. Wie die Polizei einen Tag später mitteilte, hatte ein auf dem eingeschalteten Herd stehender Messerblock Feuer gefangen. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Theatersaal putzt sich raus
Nächster Artikel
Unabhängige formieren sich für die Wahl

Qualm zieht aus der Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Eichstraße in Krähenwinkel.

Quelle: Feuerwehr-Hasse

Krähenwinkel. Mit Krähenwinkel und Kaltenweide sind gleich zwei Ortsfeuerwehren zu einem Küchenbrand an die Eichstraße ausgerückt. "Wegen der möglichen Brisanz", berichtete später Feuerwehrsprecher Christian Hasse mit Blick auf die im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegene Wohnung. Seinen Angaben zufolge hatten Streifenpolizisten gegen 14.45 Uhr den aus dem Fenster quellenden Rauch an der Eichstraße entdeckt und Alarm geschlagen.

Die Feuerwehr rückte nach dem Sirenenalarm unter Leitung des stellvertretenden Langenhagener Stadtbrandmeisters Thomas Ajrumow mit fünf Fahrzeugen und 25 Kräften nach Krähenwinkel aus. Unter Atemschutz brachen die Feuerwehrleute zunächst die Tür der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus auf. Im Anschluss gelang es den Einsatzkräften unter Führung von Krähenwinkels Ortsbrandmeister Kai Jüttner rasch, die brennende Küchenzeile zu löschen. Später wurde die Wohnung noch umfangreich belüftet. Da diese sich auf dem Hinterhof des Wohnareals befand, gab es auf der Eichstraße nach Auskunft des Feuerwehrsprechers auch keine Verkehrsbehinderungen.

Nach Angaben Hasses hatten die Einsatzkräfte vor dem Aufbrechen der Wohnungstür noch einen sogenannten Rauchverschluss zum Treppenhaus gesetzt, damit der Qualm nicht durch das gesamte Gebäude zieht. Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden. Verletzt wurde niemand.

Wie Langenhagens Polizeisprecher Mario Mantei am Donnerstag auf Anfrage berichtete, hatte ein offenbar auf dem eingeschalteten Herd stehender Messerblock Feuer gefangen und so für den Einsatz gesorgt. Da es allerdings keinen Gebäudeschaden gegeben habe, sei dieser Vorgang für die Polizei nicht strafrechtlich relevant, sagte Mantei weiter.

doc6qhjgdlwd38cwnuoo4t

Fotostrecke Langenhagen: Feuerwehr rückt wegen brennender Küche aus

Zur Bildergalerie

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr