Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Gewitter beschert der Feuerwehr viel Arbeit

Langenhagen Gewitter beschert der Feuerwehr viel Arbeit

Das über der Stadt hinweg ziehende Gewitter hat der Feuerwehr Langenhagen einige Arbeit beschert. Die Ehrenamtlichen mussten zu mehreren Einsätzen ausrücken. In zwei Fällen hatten Blitzeinschläge Brandmeldeanlagen ausgelöst, in einem Fall musste ein brennender Baum und Gebüsch gelöscht werden.

Voriger Artikel
Repair-Treff schenkt Kindern zwei Räder
Nächster Artikel
Kinder lernen gemeinsam lesen

Der Blitz hat den Baum in Brand gesteckt und völlig zerstört.

Quelle: Feuerwehr-Achilles

Langenhagen. Die Ortsfeuerwehren Godshorn, Langenhagen und Krähenwinkel sind  am Freitagmorgen nach Blitzeinschlägen zu vier Einsätzen ausgerückt. Unter anderem wurden die Langenhagener mit ihrer Drehleiter um 6.38 Uhr zu einem Dachstuhlbrand nach Großburgwedel gerufen.

Bereits um 6.17 Uhr mussten die Godshorner wegen einer nach einem Blitzeinschlag ausgelösten Brandmeldeanlage in einen Gewerbebetrieb an die Münchner Straße ausrücken. Nur kurze Zeit später hatte ebenfalls ein Blitzeinschlag in einem anderen Unternehmen an der Münchner Straße die Ortsfeuerwehr um 6.40 Uhr beschäftigt. In diesem Fall hatte nach einem technischen Defekt in dem Rauchwärme-Abfuhrsystem eine Brandmeldeanlage angeschlagen. In beiden Fällen brauchte die Feuerwehr nicht eingreifen.

Anders als die Ortsfeuerwehr Krähenwinkel. Sie wurde um 7.22 Uhr an die Evershorster Straße gerufen. Dort hatte ein Blitz in einen Baum eingeschlagen und ihn völlig zerstört. Zudem brannten dort mehrere Quadratmeter Buschwerk, teilte Ortsbrandmeister Kai Jüttner mit. Anwohner berichteten später von lauten Knallgeräuschen, bevor der Blitz schließlich eingeschlagen war. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer rasch löschen.

Da die Brandstelle mehrere 100 Meter von der Straße entfernt lag, musste sich die Feuerwehr ihren Weg über eine leerstehende Pferdekoppel bahnen. "Dabei zeigte sich, wie wichtig es ist, dass alle Tanklöschfahrzeuge in der Stadt Langenhagen über einen Allradantrieb verfügen", sagt Jüttner. Doch die beste Technologie hilft nicht, wenn nicht mit ihr richtig umgegangen werden kann. Doch das werde geübt, betont der Ortsbrandmeister. "Das Handling des Autos, abseits befestigter Wege, wird alle zwei Jahre trainiert."

doc6pawtwmztzttwcqpbus

Fotostrecke Langenhagen: Gewitter beschert der Feuerwehr viel Arbeit

Zur Bildergalerie

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr