Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher erbeuten hohen Geldbetrag in Bank

Langenhagen Einbrecher erbeuten hohen Geldbetrag in Bank

Bei einem Einbruch in eine Langenhagener Bank haben Unbekannte am frühen Dienstagmorgen einen fünfstelligen Geldbetrag erbeutet. Wegen der anderen Vorgehensweise ordnet die Polizei die Tat aber nicht der Bande von Räubern zu, die Geldautomaten zuvor mit eingeleiteten Gas gesprengt hatten.

Voriger Artikel
Langenhagener sagen Nein zu Rassismus
Nächster Artikel
Polizei patrouillert am Flughafen Hannover

Die Polizei ermittelt in Langenhagen nach einem Bankeinbruch.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Nach Auskunft von Langenhagens Polizeisprecher Mario Mantei waren am Dienstag gegen 3 Uhr mehrere Täter über eine rückwärtige Tür in die Geschäftsräume des Geldinstituts an der Walsroder Straße vis-á-vis der Elisabethkirche eingedrungen. Im Inneren hätten die Einbrecher dann eine Gipswand zerstört, um an den dahinter liegenden und dann für sie frei zugänglichen Geldautomaten zu gelangen, berichtet der Polizist später.

Um an die Geldkassetten zu gelangen, hebelten die Unbekannten den Automaten mit brachialer Gewalt auf. Wegen genau dieser Vorgehensweise schließen die Ermittler auch einen Zusammenhang mit der Serie von Automatensprengungen aus. Im Anschluss wurden die Kassetten aufgebrochen und ein fünfstelliger Bargeldbetrag gestohlen. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die Höhe des angerichteten Gesamtschadens stand am Dienstag noch nicht fest.

Die Polizei hofft nun auf die Auswertung des in der Bank aufgezeichneten Videomaterials. Gleichwohl deutet das professionelle Vorgehen darauf hin, dass die Einbrecher möglicherweise maskiert zur Tat geschritten sein könnten, schränkt Mantei zu hohe Erwartungen ein.

Hinweise erbittet die Polizei Langenhagen unter Telefon (0511) 1094215.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr