Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Stilles Konzert in voll besetzter Kirche

Langenhagen Stilles Konzert in voll besetzter Kirche

Mit besonderen Konzerten am Karfreitag etabliert Kantor Arne Hallmann eine zweite Reihe zu besonderen Feiertagen: Denn schon seit mehr als zehn Jahren gestaltet er mit wechselnden Instrumentalisten und Sängern die festlichen Silvesterkonzerte mit Erfolg - den verspricht auch die Form zu Ostern.

Voriger Artikel
Entspannter Saisonstart auf der Neuen Bult
Nächster Artikel
Premiere für Symphoniker und Zupforchester

Das "Stabat Mater" bestimmt das Konzert in der Elisabethkirche - eine Fortsetzung der kleinen Reihe  für 2018 ist geplant.

Quelle: Julia Hallmann

Langenhagen. "Wir hatten in den vergangenen Jahren immer kleinere Stücke eingeplant", sagt Hallmann. Das kam bei den Besuchern des nachmittäglichen Karfreitagsgottesdienstes gut an: "Deshalb haben wir uns entschlossen, etwas Größeres vorzubereiten", sagt der Kantor und fügt hinzu, bei der Premiere vor einem Jahr habe die "Kreuzstabkantate" im Mittelpunkt gestanden.

In diesem Jahr sangen Urszula Cichocka (Sopran) und Aleksandra Pokrywczynska (Alt) mit der Kantorei der Elisabethgemeinde das "Stabat mater" von Giovanni Battista Pergolesi. Sie gestalteten das besondere, stille Konzert in der voll besetzten Kirche mit Urara Oku und Frank Wedekind (Violine), Iris Adler (Viola), Fernando Mansilla (Violoncello), Alexander Becker (Kontrabass) und Hallmann an der Orgel. Das Meisterwerk setzt in sieben Duetten und fünf Arien die Reflexion über das Sterben Christi, über Trauer und Erlösungshoffnung musikalisch abwechslungsreich in Szene - all diese feinen Nuancen spielten die Musiker wunderbar und sehr gut aufeinander abgestimmt heraus. Die Kantorei sang mit warmem und ausgleichendem Chorklang, den viele Besucher beim "Ave verum" als besonders schön empfanden.

Applaus erhielten am Ende weder Solisten noch Instrumentalisten, ein ungewohnter Eindruck. "Das ergibt sich aus dem stillen Gottesdienst", sagt Hallmann und fügt hinzu, viele Besucher seien im Anschluss zu den Musikern gegangen und hätten sich sehr wohlwollend geäußert. "All das macht uns Mut zu einer weiteren Veranstaltung im nächsten Jahr", sagt der Kantor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr