Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Papiercontainer wird abgebaut

Langenhagen Papiercontainer wird abgebaut

Der Papiercontainer am Klusmoor in Engelbostel wird ersatzlos abgebaut. Dies hat jetzt der Ortsrat einstimmig beschlossen. Es ist das Fazit eines zweijährigen Kampfes, der wiederholten Brandstiftung Herr zu werden. Einen Neuaufbau mit Containern aus Metall habe der Abfallentsorger abgelehnt.

Voriger Artikel
Ganztagsschulen oder Hort – was soll die Stadt schaffen?
Nächster Artikel
Lastkraftwagen bleiben ein Problem

Anstelle von Papiercontainern will der Ortsrat Engelbostel die Abfuhr nun den Bürgern überlassen: Über die kostenlosen blauen Tüten oder die blaue Tonne könne Altpapier überall abgeholt werden.

Quelle: Thomas (Symbolbild)

Engelbostel. "Jedes Jahr wurde der Container mindestens ein- bis zweimal angesteckt. Deshalb ist jetzt Schluss." Engelbostels Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke klingt nicht glücklich bei dieser Nachricht. Aber es bleibe dem Ortsrat nichts anderes übrig, als diesen von allen Parteien getragenen Antrag abzusegnen. "Wir hatten bei aha beantragt, auf Bitten der Feuerwehr einen Container aus Metall aufzubauen. Doch das hat das Unternehmen abgelehnt."

Weil die Feuerwehr sich aus Sicherheitsgründen vehement gegen eine Verlagerung des Container-Standorts in die Nähe des Wohngebietes ausgesprochen habe, habe der Ortsrat seinen Antrag auf Neuaufbau aus dem April dieses Jahres nun in den Komplett-Abbau gewandelt. "Wer Altpapier loswerden möchte, kann die kostenlosen blauen Tüten verwenden", ergänzte Mennecke auf Nachfrage dieser Zeitung. "Und selbst größere Kartons werden von aha abgeholt, wenn man sie leer daneben stellt."

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr