Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Göbel verteidigt Königsehre in Engelbostel

Langenhagen Göbel verteidigt Königsehre in Engelbostel

Der Schützenverein Engelbostel hat seine Majestäten ermittelt. Dabei gelang Thomas Göbel die Titelverteidigung im Königsschießen. Dies gab es in Engelbostel zuletzt 1958. Göbel verwies Nils Haster und Rolf Vogt auf die Plätze zwei und drei. Sie dürfen sich nun erster und zweiter Ritter nennen.

Voriger Artikel
Vom Briefkasten zum prämierten Interview
Nächster Artikel
Sponsorenlauf bringt 7037 Euro

Die Engelbosteler Königsfamilie: Thomas Göbel, Friederike Prendel (Mitte) und Maleen Swoboda.

Quelle: privat

Engelbostel. Der Schützenverein Engelbostel hat seine Majestäten ermittelt. Dabei gelang Thomas Göbel die Titelverteidigung im Königsschießen. Dies gab es in Engelbostel zuletzt 1958. Göbel verwies Nils Haster und Rolf Vogt auf die Plätze zwei und drei. Sie dürfen sich nun erster und zweiter Ritter nennen. Nach 22 Jahren Mitgliedschaft konnte Friederike Prendel endlich den Titel der Königin erstreiten. Sie war bereits mehrfach Prinzessin. So werden die Zweit- und Drittplatzierte betitelt. Dies sind dieses Jahr Edith Fehrer und Petra Wagner.

Bei der Jugend setzte sich Maleen Swoboda knapp vor Robin und Jennifer Heidrich durch. Für Maleen war dies das erste Königsschießen. Parallel zum Königsschießen wurde im Vorfeld des Schützenfestes am kommenden Wochenende bereits um den Vereinspokal gerungen. Auch hier bewies Göbel die ruhigste Hand. Die beiden besten Teiler wurden gewertet. Mit 18,3 Gesamtteiler gewann er hauchdünn vor Rolf Vogt, der wiederum 18,4 Gesamtteiler erzielte. Dritter ist Siegfried Rieger mit 20,7 Gesamtteiler geworden. Er galt lange als Favorit, wurde aber kurz vor Wettkampfende übertroffen.

Das Schützenfest-Programm:

Am kommenden Sonnabend, 13. Mai, startet an Luhmanns Gaststätte Zur Post das Schützenfest mit der Proklamation. Dann erhalten die neuen Majestäten von ihren Vorgängern die Königsketten. Die Gewinner des Mennecke-Jugend-Wanderpokals werden bei dieser Ehrung ebenfalls bekannt gegeben. Danach zieht der Festumzug mit befreundeten Vereinen zur Jugendkönigin, um die Königsscheibe anzubringen.

Im Anschluss marschiert der Festzug zum Gewinner der Ehrenscheibe. Erstmals konnten dieses Jahr alle Teilnehmer des Königsschießens um die Ehrenscheibe kämpfen. Der Sieger erfährt erst beim Ausmarsch von seinem Gewinn. Gegen 18 Uhr ist Eintreffen bei Luhmanns Gasthaus Zur Post geplant. Dort wartet schon Bieranstich und Bratwurst. Und ab 20 Uhr beginnt im Gasthaus bei freiem Eintritt die legendäre Schützenparty mit DJ Gabi.

Am Sonntag 14. Mai, treffen sich die Schützen um 12.30 Uhr zum Spargelessen in der Vereinsgaststätte Tegtmeyer. Hierfür liegen Listen im Schießstand aus. Um 14.30 Uhr erfolgt das Antreten für alle Mitglieder. Bevor die Königin und der König ihre Scheiben erhalten, wird der bei den Damen sehr beliebte Mennecke-Orden verliehen. Die Stifterin Gudrun Mennecke übernimmt die Ehrung stets selbst. Danach zieht der Festzug erneut durchs Dorf, um die Königsscheiben anzunageln.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr