Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Lohse: Kartengruß ist doch netter als E-Mail

Langenhagen Lohse: Kartengruß ist doch netter als E-Mail

Petra und Rainer Lohse starten am Sonnabend wieder den Verkauf von Unicef-Grußkarten - wie in den 26 Jahren zuvor. Damit hat das Langenhagener Ehepaar seit 1989 bereits knapp 140000 Euro zugunsten des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen eingenommen.

Voriger Artikel
Zaun versperrt nun Ostseite des Silbersees
Nächster Artikel
Stadt soll nicht Am Moore bauen

Petra und Rainer Lohse starten am Sonnabend wieder mit dem Unicef-Grußkartenverkauf.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Die Langenhagener Familie Petra und Rainer Lohse starten am kommenden Sonnabend von 10 bis 13 Uhr wieder den Verkauf von Unicef-Grußkarten. Das Ehepaar baut ihren Verkaufsstand wie gewohnt am Kiosk im Erdgeschoss des Bestands-CCL auf.

Bereits seit 27 Jahren organisieren Lohses für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen unter anderem den Grußkartenverkauf in Langenhagen. Damit haben sie exakt 139047,34 Euro eingenommen, hat Rainer Lohse nun errechnet. Die aktuellen Karten sind mit typischen Unicef-Motiven oder aber auch mit Blumenabbildungen verziert. "Es wäre doch auch viel schöner, einmal eine handschriftliche Grußkarte zu verschicken, als eine einfache E-Mail", wirbt Lohse für den Kauf.

Die weiteren Termine für die Verkaufsaktion stehen aktuell noch nicht fest. Die wollen die Lohses aber nachreichen, verspricht das Ehepaar.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr