Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Familienzentrum erhält Teil des Staatspreises

Langenhagen Familienzentrum erhält Teil des Staatspreises

„Ich mache mir wirklich Sorgen um Altersarmut und um Kinder und Jugendliche, die dringend von der Straße geholt werden müssen.“ Und deshalb möchte Uwe Haster, einer der drei Geschäftsführer der gleichnamigen Firma für Gebäudereinigung, den mit 3000 Euro dotierten Staatspreis nicht behalten.

Voriger Artikel
Neuer IGS-Leiter beginnt am Montag
Nächster Artikel
Geschenke bereiten Probleme

Uwe Haster (links) erläutert dem begeisterten Superintendenten Holger Grünjes, warum er das Preisgeld auch dem Kirchenkreis spendet.

Quelle: Rebekka Neander

Langenhagen. Zu gleichen Teilen wird das Geld an die Lebenshilfe in Hannover sowie an den Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen gehen. „Ich kenne viele Einrichtungen der Lebenshilfe in Hannover. Die machen wirklich gute Arbeit“, sagte Haster am Montag. „Und beim Kirchenkreis weiß ich das Geld ebenfalls gut aufgehoben.“ Haster unterstrich dabei seine Sorge um all jene Probleme, die „auch schon vor der Flüchtlingskrise ungelöst waren“. Mit seiner Geste wolle er diese Themen wieder stärker ins Bewusstsein rücken.

Superintendent Holger Grünjes, der mit großer Begeisterung den Worten Hasters lauschte, bezeichnete diesen Akt als „stilles Zeichen in aufgeregten Zeiten“. Der dem Kirchenkreis zugewandte Teil werde je zur Hälfte für das Familienzentrum Emma & Paul der Emmaus- und der St.-Paulus-Gemeinde in Langenhagen zufließen sowie dem geplanten Familienzentrum der St.-Georgs-Gemeinde in Mellendorf.

„Gerade die Familienzentren machen genau die Arbeit, um die es Uwe Haster geht“, erläuterte Grünjes. „Sie kümmern sich, angegliedert an die Kindertagesstätten, um die Nöte der Familien und Kinder weit über die Grenze der Kirche hinaus.“

Das Gebäudereinigungsunternehmen ist in der vergangenen Woche mit dem Staatspreis der Handwerkskammer unter anderem für seine just reformierte Außendarstellung samt Auftritt im Internet ausgezeichnet worden. In seiner Ansprache hatte Uwe Haster auch seine Handwerkskollegen dazu animiert, für die Kirche zu spenden.

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr