Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fest am Silbersee endet mit Feuerwerk

Langenhagen Fest am Silbersee endet mit Feuerwerk

Es gab kaum noch freie Liegeflächen – und doch kamen am Ende nicht ganz so viele Gäste zur DLRG wie erhofft: Die gut 60 Helfer beim Fest am Silbersee waren am Sonnabend zwiegespalten. Auf der einen Seite freuten sie sich über gutes Wetter und viele Besucher am Strand, viele kamen alledings erst spät zur Party an der Station.

Voriger Artikel
Abiturientenrekord an der IGS
Nächster Artikel
Pumpe hilft gegen Fischsterben

Mit Fackeln, Feuerwerk und Musik von Sugarplumfairy feiern die Besucher. Janina Remus verkauft Jörn Puchar ein Los.

Quelle: Bismark

Langenhagen. Am frühen Vormittag beginnt dieser Festtag für die gut 60 Helfer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG): Sie bauen den Grill auf, bereiten ihr Haus für das Kuchenbüfett vor, besprechen mit den Johannitern die Aktionen und Spiele, regeln den Wachdienst, bauen die Tombola auf. Und dann warten sie auf die Besucher. Sie kommen am Sonnabend zu Hunderten, doch vielen ist es schlicht zu heiß zum Feiern. Erst am späten Abend, als das Kuchenbüfett mit vielen Torten schon ebenso abgeräumt ist wie die Tombola und die Musikbühne von Sugarplumfairy, genießen die Besucher die angenehmen Temperaturen unter 30 Grad. Dabei hatten die Rettungsschwimmer auch mehrere Getränkewagen aufstellen lassen – in der Hoffnung auf guten Umsatz. Denn der Gewinn soll helfen, ein dringend benötigtes neues Fahrzeug kaufen zu können.

„Es war unglaublich“, sagt DLRG-Sprecher Frank Berkemann - und bezieht diesen Satz sowohl auf die Zahl der Badegäste als auch auf das Wetter. Zugleich entschuldigt er sich bei den Kindern, die auf eine Bootsfahrt gehofft hatten: „Wir konnten nicht starten, weil viel zu viele Leute im Wasser waren“, sagt Berkemann und verdeutlicht zugleich, wie groß der Wunsch nach einer Abkühlung war. Doch die bot auch das Wasser nur bedingt. Als die 26 Fackelschwimmer der DLRG gegen 21 Uhr in den See gingen, hatte das Wasser noch eine Temperatur von 25 Grad. Dafür allerdings musste - im Gegensatz zum Vorjahr - niemand fürchten, dass ein Gewitter den Badespaß trüben würde. Alle dunklen Wolken zogen vorbei.

An einer Konstante hält die DLRG wohl auch im nächsten Jahr fest: Mit einem zwölfminütigen Feuerwerk endet der heiße Tag am Silbersee. Für die Helfer geht er allerdings erst um 2 Uhr zu Ende: Sie räumen noch auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Antje Bismark

Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr