Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hilfloses Pferd aus Graben gezogen

Langenhagen Hilfloses Pferd aus Graben gezogen

Die Feuerwehr hat am Freitagmorgen eine völlig geschwächte Stute in Engelbostel aus einem Graben befreit. Noch ist unklar, wie das Tier dort hinein gelangte. Ein Spaziergänger hatte es am Morgen in seiner hilflosen Lage gefunden.

Voriger Artikel
Stadt will ehemaligen NP-Markt kaufen
Nächster Artikel
Zuwachs: Neues Pferd für die Therapie

Die 24-jährige Stute kommt aus eigener Kraft nicht mehr aus dem Graben heraus.

Quelle: Sven Warnecke

Engelbostel. Gegen 9.50 Uhr ging am Freitagmorgen der Anruf bei der Leitstelle der Feuerwehr ein. Ein Spaziergänger hatte ein Pferd entdeckt, das sich auf dem Feldweg zur alten Tonkuhle in einem Graben verkeilt hatte. Er rief die Feuerwehr, die mit einem Großaufgebot anrückte.

Allein konnte sich die 24-jährige Stute nicht mehr befreien. Deshalb kam ein Kran der Feuerwehr des Flughafens zum Einsatz. Damit gelang es, das Tier aus dem Graben zu heben. Wie das Pferd dort hinein gelangt ist, ist unklar.

Die Feuerwehr hat am Freitagmittag versucht ein Pferd aus einem Graben in Engelbostel zu ziehen. Die Stute Lisa lag so unglücklich, dass sie nicht mehr alleine aufstehen konnte.

Zur Bildergalerie

swa/kon

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr