Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Mit Ringelnatz startet die VHS ins Semester

Langenhagen Mit Ringelnatz startet die VHS ins Semester

Im ausverkauften daunstärs begeisterte Frank Suchland die Besucher zum VHS Semesterauftakt: Mit seiner abwechslungsreichen Lesestimme und den passenden Klavierklängen faszinierte er das Publikum bei seiner musikalischen Lesung über Joachim Ringelnatz.

Voriger Artikel
Das Schützenfest ist eröffnet!
Nächster Artikel
Stadt gibt Containerplatz am Söseweg auf

Frank Suchland rezitiert Joachim Ringelnatz - zur musikalischen Begleitung von Stephan Winkelhake.

Quelle: ebeling

Langenhagen. „Wir unternehmen einfach eine kleine Zeitreise“, sagte Frank Suchland zu Beginn seiner musikalischen Lesung. Und dieses Versprechen hielt der 55-Jährige bei dem Dichterportrait „Mein richtiges Herz. Das ist anderwärts...“ ein. In Etappen begleitete der Künstler das Publikum durch das Leben von Joachim Ringelnatz. Durch heitere, bewegende und traurige Momente des Dichters - mal mit lauter, schriller, mal mit leiser, melancholischer Stimme. Auch Dialekte durften bei der Lesung nicht fehlen. Suchland unterstrich seine biographischen Erzählungen über Ringelnatz, indem er immer wieder Gedichte des Poeten einfließen ließ und brachte so das ausverkaufte daunstärs viele Male zum Lachen, aber auch zum Innehalten.

Kraftvoll, betonend und energetisch: Die Klaviermusik von Stephan Winkelhake, der Suchland seit rund zehn Jahren begleitet, unterstützte den Klang seiner Worte ausdrucksvoll. Auch der rund 20 Minuten verspätete Beginn der Veranstaltung aufgrund eines Staus, in dem die Künstler standen, konnte die gute Stimmung beim VHS-Semesterauftakt nicht trüben. „Dieses Gedicht ist so bekannt, dass ich behaupte das Ende können alle mitsprechen“, so Suchland. Und tatsächlich: Viele aus dem überwiegend älteren Publikum vollendeten die letzten Verse nicht nur dieses Gedichtes. Auch bei vielen anderen erwiesen sich die rund 97 Besucher als äußert textsicher.

Dreimal schon trat Frank Suchland im daunstärs in Langenhagen auf. „Es ist ein sehr schöner Ort“, sagte der Autor über die Kleinkunstbühne. Shirin Schikowsky, Programmbereichsleitung der kulturellen Bildung der VHS, hat sich ganz bewusst an Suchland gewandt. „Wir haben in Langenhagen ein Publikum, das sich gerne auf hohem Niveau etwas vorlesen lässt“, weiß Schikowsky. Mit der vielseitigen Lesestimme und der annehmen Hintergrundmusik begeisterte die musikalische Lesung die Besucher. „Wir finden es ist ein passender Einstieg für das neue Volkshochschulsemester“, sagte die Programmbereichsleiterin.

doc6wii9td5cxwrt6fzdlg

Fotostrecke Langenhagen: Mit Ringelnatz startet die VHS ins Semester

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr