Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Junge Leute entschleunigen in Dänemark

Langenhagen Junge Leute entschleunigen in Dänemark

Angebote für junge Erwachsene gibt es in der Kirche kaum. Der Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen wollte das ändern und hat in den Herbstferien eine Freizeit für 18- bis 25-Jährige angeboten. So verbrachten 20 junge Leute unter dem Motto „Entschleunigung“ eine Woche an der dänischen Nordseeküste.

Voriger Artikel
Naturschutzjugend wird eigenständig
Nächster Artikel
Eissportler bangen um Zukunft ihrer Halle

"Entschleunigung" lautete das Motto der Dänemark-Freizeit.

Quelle: Leonie Jannack

Langenhagen/Burgwedel. „An die Zeit in Dänemark werde ich mich noch lange erinnern“, sagt die 21-jährige Dominika nach ihrer Rückkehr. „An die Spaziergänge am Strand mit rauschendem Meer und der salzigen Geschmack auf der Zunge.“ Gemeinsam mit 19 weiteren jungen Erwachsenen nahm sie an der Freizeit teil, die Diakonin Anna Thumser Anfang Oktober im Kirchenkreis angeboten hatte. In diesem ist sie für die schulkooperative Jugendarbeit verantwortlich.

„Entschleunigung in Dänemark“ war die Überschrift dieser Fahrt, für die die Kirche in der Nähe von Blåvand ein großes Ferienhaus gemietet hatte. Nach dem Pilotprojekt, einer Segelfreizeit für junge Erwachsene in den Niederlanden im vergangenen Jahr, war dies die zweite Fahrt, die Thumser anbot.

Das Konzept ging auf: Das heitere, freundliche Miteinander bei den Unternehmungen, beim gemeinsamen Kochen und Aufräumen erlebten die Mitreisenden nach eigenem Bekunden als etwas ganz Besonderes. „Es war einfach schön, eine Woche mit Menschen zu verbringen, die genauso ticken wie ich selbst“, sagt der 19-jährige Ole aus Engelbostel. „Es war eine tolle Woche, die mir auf jeden Fall noch lange in Erinnerung und im Herzen bleiben wird.“

Um auch wirklich herunterzukommen, nahmen sich die Teilnehmer täglich ganz bewusst 30 Minuten Zeit, um in die eigene Seele zu blicken. Dazu kamen morgendliche Andachten, Spaziergänge, Spiele und Lesestunden am Kamin.

Für Thumser bestätigte die Freizeit, dass es viel zu wenig kirchliche Angebote für junge Erwachsene gibt. Georg, Teilnehmer aus Fuhrberg, sieht das genauso: „Insbesondere bei ehemaligen Teilnehmern von Jugendfreizeiten besteht da ein Bedarf.“ Geht es nach Thumser, soll es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben.

doc6x1zni1uwqq7637i3zs

Fotostrecke Langenhagen: Junge Leute entschleunigen in Dänemark

Zur Bildergalerie

Von Elena Everding

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr