Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kinder helfen Kindern

Langenhagen Kinder helfen Kindern

Jeder gibt, was er kann: Nach diesen Leitspruch haben IGS-Schüler gemeinsam, aber auch einzeln, Pakete für bedürftige Kinder in Moldawien, Rumänien und Ukraine gepackt. Damit erfüllen sie den Mädchen und Jungen etliche Weihnachtswünsche, die sonst unerfüllt bleiben würden.

Voriger Artikel
Barrieren behindern Menschen im Nahverkehr
Nächster Artikel
Bürger formieren Widerstand

Fünftklässler und die Klasse 6.6 der IGS präsentieren ihre Pakete, die sie für Kinder in Moldavien, Rumänien und Ukraine gepackt haben.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Langenhagen. Eine Hose, ein T-Shirt, Spielzeugautos und Zahnbürste und Zahnpasta packte Schüler Alejandro in sein Weihnachtspaket ein. "Andere Mitschüler befüllten das Paket gemeinsam", erklärt der Zehnjährige. Mitschülerin Melina sortierte zwei Kuscheltiere Hund und Eule aus und spendete sie. "Da bin ich schon zu groß für", sagt die Zehnjährige und lacht. Zudem fügt sie eine große Tüte Bonbons bei.

Vor der großen Weihnachtspackerei haben sich die Schüler im Unterricht mit den Ländern Ukraine, Rumänien und Moldawien befasst. "Dort herrschen große Armut und Hunger", sagt Alejandro. "Deshalb freuen sich die Kinder über die Geschenke", glaubt der Schüler.

"Ihr schreibt einen Wunschzettel vor Weihnachten - und einige Wünsche werden erfüllt", sagt Imke Roggemann, Organisatorin der Packaktion und Jahrgangsleiterin. Bei den Kindern in den Balkanländern blieben indes die Wünsche unerfüllt. "Deshalb ist es schön, dass ihr so viele Pakete geschnürt habt", lobt die Lehrerin ihre Schüler und dankt für deren Engagement, weil sie sogar mit Mundpropaganda Außenstehende für die Schulaktion begeistern konnten.

Die 100 Pakete sammelt das Langenhagener Logistik-Unternehmen Scheffler ein. Es beteiligt sich an dem sogenannten Weihnachtspäckchenkonvoi, das mit der bundesweiten Firma Raben Group direkt nach Moldavien, Rumänien un Ukraine transportiert werden. "Ende November fährt einprallgefüllter Lastwagen los, um viele verarmte und Not leidende Kinder zu Weihnachten eine große Freude zu bereiten", erzählt Frédérique Hoffmann von der Logistikfirma Schefffler.

Von Katerina jarolim-vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr