Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gemeinsame Feuerwache? Ortsrat berät

Schulenburg Gemeinsame Feuerwache? Ortsrat berät

Wie könnte eine neue gemeinsame Feuerwache für Schulenburg und Engelbostel aussehen? Darüber berät der Ortsrat Schulenburg am Mittwoch öffentlich im Dorfgemeinschaftshaus. Um 20 Uhr geht’s los.

Voriger Artikel
Geld für Lebensberatungsstelle
Nächster Artikel
Erste Johanniter-Kita im Norden

Die Feuerwachen in Engelbostel und Schulenburg sind in die Jahre gekommen und sollten eine neue, gemeinsame Heimstatt am Stadtweg in Engelbostel finden.

Quelle: Symbolbild

Langenhagen. Was ist nicht alles geplant, diskutiert und dann wieder verworfen worden zum Leidwesen der Ortsfeuerwehren Engelbostel und Schulenburg. Denn beide Feuerwachen sind in die Jahre gekommen und sollten eine neue, gemeinsame Heimstatt am Stadtweg in Engelbostel finden. Doch die Pläne sind inzwischen in die Jahre gekommen, zumal es wegen eines angestrebten Enteignungsverfahrens für ein zum Bauen notwendigen Grundstücks dann noch ein wenig länger dauern sollte.

Doch nachdem es in den vergangenen Jahren mehrfache Planungsansätze gegeben hatte, wird das millionenschwere Projekt nun Stück für Stück konkreter. Seitens der Langenhagener Stadtverwaltung hat es auf den inzwischen fortentwickelten Rechtsgrundlagen zwischenzeitlich, wie berichtet, ein Raumprogramm gegeben. Dieses ist mit der Langenhagener Feuerwehrspitze und den beiden Ortsfeuerwehren diskutiert worden.

Ein Planungsbüro sei beauftragt worden, um gemeinsam eine Optimierung mit der Stadt Langenhagen unter feuerwehrtechnischen Gesichtspunkten und eine Reduzierung des Raumprogramms zu erarbeiten, teilt hierzu die Verwaltung mit. Mitte dieses Jahres wurde daraus ein Raum- und Flächenprogramm entwickelt.

Über diese Pläne berät zunächst der Ortsrat Schulenburg am Mittwoch, 16. Dezember, in öffentlicher Sitzung. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Schulenburg am Amtsweg. Vor und nach dem öffentlichen Teil können Interessierte Fragen an die Verwaltung und an die Ortsratsmitglieder richten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr