Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Frau führt nun die CDU in der Stadt an

Langenhagen Frau führt nun die CDU in der Stadt an

Mit Jessica Golatka an der Spitze an es im Langenhagener CDU-Stadtverband einen Generationswechsel gegeben. Die 33 Jahre alte Kaltenweiderin tritt die Nachfolge von Reinhard Grabowsky an, der als künftiger Stellvertreter in die zweite Reihe zurückgetreten ist.

Voriger Artikel
Stadt zahlt viel Geld für die Baumpflege
Nächster Artikel
Kinder bauen Brücken

Das neue CDU-Führungstrio (von links): Reinhard Grabowsky, Jessica Golatka und Jan Lehmann.

Quelle: Privat

Langenhagen. Neben Golatka und Grabowsky komplettiert der 43 jährige Jan Lehmann aus Godshorn den Vorstand des Langenhagener CDU-Stadtverbandes. Im neuen geschäftsführenden Vorstand arbeiten neben dem neuen Führungs-Trio Jörg Prick als Schatzmeister, Uwe Guelke als Schriftführer und Sebastian Kurbach als Mitgliederbeauftragter mit. Insgesamt hat sich die Partei so deutlich verjüngt. Hatte der alte geschäftsführende Vorstand noch einen Altersdurchschnitt von etwa 60 Jahren, beträgt der nun gerade einmal noch circa 40 Jahre.

Und diesen Wechsel haben sich die Christdemokraten in der jüngsten Mitgliederversammlung in Krähenwinkel offenbar gewünscht. „Bei uns sollen Jung und Alt zusammen arbeiten“, wird Dietmar Grundey, seit mehr als 45 Jahren in der CDU und Ortsbürgermeister in Schulenburg, später zitiert. Auch die Vorsitzende der Frauen Union, Renate Friedrich-Werner, äußert sich entsprechend: „Wir haben hier eine Kandidatin, die frischen Wind verspricht und sich mit Sachverstand und Leidenschaft für unsere Sache einsetzt.“

„Ich möchte, dass wir für unsere christlich konservativen Werte einstehen. Ich finde, wir sollten Position beziehen und den Bürgern in Langenhagen ein breites politisches Angebot machen“, gibt Golatka folgerichtig dann auch den Kurs für die Zukunft aus. Ihren Angaben zufolge wird sich der neue CDU-Vorstand am Sonntag beim Kaltenweider Mühlenfest im Rahmen der FahrKulTour vorstellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr