Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Diebe müssen ohne Beute abziehen

Langenhagen Diebe müssen ohne Beute abziehen

Aus Schaden wird man klug. Dieses Sprichwort hat sich bei einem Autohändler an der Mercedesstraße in Godshorn bewahrheitet. Er hat sich gegen den Diebstahl von Fahrzeugteilen etwas einfallen lassen, berichtet die Polizei Langenhagen auf Anfrage.

Voriger Artikel
Trauer nicht allein bewältigen müssen
Nächster Artikel
Feuerwehrstandort wird wieder ein Thema

Die Polizei sucht Unbekannte, die drei Mercedes-Sprinter aufgebrochen haben.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Godshorn. Das Unternehmen in Godshorn war in der jüngsten Vergangenheit mehrfach das Ziel von Dieben geworden. Die Täter hatten es dabei auf die im Handschuhfach der Mercedes-Sprinter montierten Navigationsmodule abgesehen. Die Unbekannten hatten bei den Aufbrüchen einen Schaden von mehreren Tausend Euro angerichtet.

Nun ist es bei dem Händler zwischen Montag etwa 8 Uhr und Dienstag gegen 10 Uhr wieder zu Fahrzeugaufbrüchen gekommen. Die Täter hatten nach Auskunft des Leiters des Langenhagener Kriminal- und Ermittlungsdienstes (KED), Rüdiger Vieglahn, die Seitenscheiben von drei dort stehenden Mercedes-Sprintern eingeschlagen. Allerdings mussten die Unbekannten wieder ohne Beute abziehen. Denn das Unternehmen hat nach den Diebstählen nun bei den Ausstellungsfahrzeugen die Navigationsmodule aus den Handschuhfächern ausgebaut, teilte der Polizist auf Anfrage mit. Mehr noch: Zur Sicherheit wurden an den Scheiben der Fahrzeuge vorsorglich entsprechende Hinweise in deutscher, englischer, polnischer und russischer Sprache angebracht, die genau auf diesen Sachverhalt hinweisen, erläuterte Vieglahn im Gespräch mit dieser Zeitung weiter. Ein Sprecher des Unternehmens habe unterdessen angekündigt, die Hinweisschilder mit Rumänisch zu ergänzen.

Hinweise erbittet die Polizei Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 1094215.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr