Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Gold-Quartett reitet bei Turnier

Twenge Gold-Quartett reitet bei Turnier

Das Vielseitigkeitsturnier in Twenge wartet zusätzlich mit einer Podiumsdiskussion und einem prominent besetztem Rahmenprogramm auf.

Voriger Artikel
Polizei setzt auf Einbruchsprävention
Nächster Artikel
Zufahrt zum Schwimmgelände entsteht bereits

Vom neu gebauten Richterturm sind in diesen Tagen die letzten Vorbereitungen für das Vielseitigkeitsturnier zu beobachten. Neander

Quelle: Neander

Twenge. Das international besetzte Vielseitigkeitsturnier in Twenge kann am Wochenende gleich vier Goldmedaillengewinner im Starterfeld begrüßen: Die gesamte Siegermannschaft der gerade beendeten Weltreiterspiele ist am Start. Ebenso prominent besetzt ist das Rahmenprogramm, das morgen beginnt.

Abseits der sportlichen Wettkämpfe hat der Verein für Vielseitigkeit in seinem Jubiläumsjahr ein großes Paket für sein Publikum geschnürt. Auftakt ist morgen um 19 Uhr mit einem Grillabend (10 Euro an der Abendkasse), bei dem öffentlich alle Reiter auf die bevorstehenden Prüfungen und die Geländestrecke eingewiesen werden.

Um 20 Uhr beginnt eine prominent besetzte Podiumsdiskussion mit ernstem Hintergrund. Unter dem Motto „Sponsoring im Reitsport“ geht es unter anderem um das leidvolle Sterben größerer Turniere auch in Niedersachsen. Zuletzt waren davon die German Classics in Hannover betroffen. Auf dem Podium werden Gregor Baum, der den hannoverschen Rennverein aus einem tiefen Tal herausgeführt hat, Julia Otto, Geschäftsführerin der Turniergesellschaft Luhmühlen, dem größten Vielseitigkeitsturnier in Deutschland, Sponsor Falko Fischer und Axel Brockmann, Landstallmeister im Landesgestüt Celle, ihre Erfahrungen im Umgang mit Sponsoren und Zuschauerzulauf austauschen. Ihre Sicht als Sportler werden Peter Thomsen, Goldmedaillengewinner und von Anbeginn des Twenger Turniers dort am Start, und die frisch gekürte Mannschaftssiegerin Sandra Auffahrth schildern. Moderiert wird die Diskussion von Alexandra Duesing, Herausgeberin des Reitsportmagazins.

Am Sonnabend beginnt um 19 Uhr der Empfang des Vereins für Vielseitigkeit anlässlich der zwei Geburtstage, die zu feiern sind. Seit 30 Jahren existiert das Turnier, fünf Jahre später wurde der Verein ins Leben gerufen. Dazu wird es ein Büfett geben (15 Euro, Abendkasse) sowie im Anschluss an das Essen einen Fotovortrag von Peter Thomsen über die Weltreiterspiele in Frankreich.

Der Geländeritt am Sonntag gehört traditionell zum Programm des Regionsentdeckertages. Gegen Mittag wird Prof. Gerhard Siebrecht interessiertes Publikum über das Gelände führen. Treffpunkt ist vor dem Milford-Zelt am Springplatz. Der genaue Zeitpunkt wird über Lautsprecheransagen bekannt gegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Rebekka Neander

Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr