Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gottesdienst Querbeet steuert das Weltall an

Langenhagen Gottesdienst Querbeet steuert das Weltall an

In der Not hoffen viele Menschen auf Beistand von „oben“. Doch was ist dort eigentlich? Sicher, auch die Engel sollen „oben“ im Himmel zu finden sein. Beim alternativen Gottedienst Querbeet am Sonntag, 5. Juni, soll jedoch noch weiter geschaut werden - nämlich bis ins Weltall.

Voriger Artikel
Mode, Bilder und Skulpturen in der IGS
Nächster Artikel
Rat ringt um Gewerbeentwicklung

Pastor Torsten Kröncke (rechts) bekommt Unterstützung aus dem Himmel und dem weiten Weltraum.

Quelle: privat

Langenhagen. Über den Himmel hinaus richten sich die Fragen Richtung Weltraum: Wie weit reicht das Weltall? Was kommt dahinter? Und was sind Engel eigentlich? Auf der Suche nach Antworten sollen in dieser besonderen Gottesdienstreihe mit Popsongs und alternativen Themen gar Außerirdische Erwähnung finden. Womöglich stamme die christliche Botschaft und der Glaube auch nicht von dieser Welt, sondern von „oben“ – und sei vielleicht gerade deshalb „heilsam für das weltliche Treiben“, teilt die Gemeinde mit.

Für die Moderation der abendlichen Andacht stehen Rita Kischlat und Hartmut von Blanckenburg zur Verfügung. Für die musikalische Begleitung sorgt die Band Lichtblick. Im Anschluss an den Gottesdienst in der Elisabethkirche steht zudem ein Imbiss bereit. Anschließend kann sich in geselliger Runde über den Themenabend ausgetauscht werden.

Der nächste Querbeet-Gottesdienst am Sonntag, 28. August, behandelt das Thema „Frauen und Männer“. Im November wird das Schicksal besprochen.

Von Nils Oehlschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr