Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Polizei hebt große Cannabis-Plantage aus

Langenhagen Polizei hebt große Cannabis-Plantage aus

Ermittlungserfolg der Polizei: Die Beamten haben in Kaltenweide eine Cannabis-Indoor-Plantage ausgehoben und etwa 3,5 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt. Dabei handelt es sich um einem der größten Drogenfunde der vergangenen Jahre. Der Verkaufswert beläuft sich auf circa 35.000 Euro.

Voriger Artikel
Bad: Neue offene Fragen
Nächster Artikel
Der Übungsplatz steht in Flammen

Langenhagens Polizeisprecher Mario Mantei präsentiert den größten Drogenfund der letzten Jahre.

Quelle: Sven Warnecke

Kaltenweide. Nach einem Tipp und eigener Ermittlungsarbeit haben Beamte des Langenhagener Polizeikommissariats am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr an der Kananoher Straße ein Wohnhaus durchsucht - und sind fündig geworden. Die Ermittler entdeckten auf dem Grundstück in verschiedenen Gebäuden unter anderem eine gut 120 Quadratmeter große professionelle Indoor-Anlage zur Anzucht von Cannabispflanzen.

"Sie war aktuell aber nicht in Betrieb", berichtet Langenhagens Polizeisprecher Mario Mantei am Donnerstag dieser Zeitung. "Die Ausstattung der Räumlichkeiten lässt den Schluss zu, dass die Anlage zuvor genutzt wurde." Das hochwertige Equipment wurde sichergestellt. Dazu zählen etwa 150 kleinere Pflanzkübel sowie diverse Mehrfachpflanzkübel, eine Absauganlage, Verdampfungsstrahler dutzende Liter Flüssigdüngemittel, eine Beleuchtungs- sowie eine Heizanlage. Mantei beziffert den Wert der Technik auf etwa 5000 Euro. Für den Abtransport benötigte die Polizei anschließend einen Lastwagen, ergänzt der Kommissariatssprecher. "Zudem konnten Manipulationen an der Elektroversorgung am Haus festgestellt werden."
Im Wohnhaus selbst wurde etliche offenbar für den Weiterverkauf bestimmte Tüten Marihuana mit einem Gewicht von circa 3,5 Kilogramm sichergestellt. Die Polizei schätzt den Verkaufswert auf etwa 35.000 Euro. Der sogenannte THC-Wert - gemeint ist damit der hauptsächlich rauschbewirkende Bestandteil der Hanfpflanze  - muss aber noch ermittelt werden.
"Insgesamt handelt es sich um einen der größten Drogenfunde der letzten Jahre
im Polizeikommissariat Langenhagen", betont Mantei. Der 61 Jahre alte Eigentümer des Grundstücks wurde vorläufig festgenommen. "Wegen fehlender Haftgründe wurde er im Laufe des Tages durch die Staatsanwaltschaft Hannover entlassen", berichtet der Polizeisprecher und bezeichnet den Fall als "völlig kurios". Denn der Tatverdächtige habe sich bislang polizeilich absolut nichts zu Schulden kommen lassen. "Aus diesem Grund sind noch intensive Ermittlungsarbeiten notwendig", meint Mantei - auch mit Blick auf mögliche Komplizen oder Hintermänner.

doc6rdxkxe51yv1a8nj2l3d

Fotostrecke Langenhagen: Polizei hebt große Indoor-Plantage aus

Zur Bildergalerie

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr